Ghedi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort in der Lombardei. Für den somalischen Premierminister siehe Ali Mohammed Ghedi.
Ghedi
Kein Wappen vorhanden.
Ghedi (Italien)
Ghedi
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Brescia (BS)
Lokale Bezeichnung: Ghét
Koordinaten: 45° 24′ N, 10° 17′ O45.410.28333333333385Koordinaten: 45° 24′ 0″ N, 10° 17′ 0″ O
Höhe: 85 m s.l.m.
Fläche: 60 km²
Einwohner: 18.921 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 315 Einw./km²
Postleitzahl: 25016
Vorwahl: 030
ISTAT-Nummer: 017078
Volksbezeichnung: Ghedesi
Schutzpatron: San Rocco
Website: Ghedi

Ghedi ist eine Gemeinde mit 18.921 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Region Lombardei in der Provinz Brescia.

Geografie[Bearbeiten]

Nachbargemeinden sind (im Uhrzeigersinn) Borgosatollo und Castenedolo im Norden, Montichiari im Osten, Calvisano im Südosten, Gottolengo und Isorella im Süden, Leno im Südwesten und Bagnolo Mella sowie Montirone im Nordwesten.

Militärflugplatz[Bearbeiten]

Bei Ghedi befindet sich ein bedeutender Militärflugplatz der italienischen Luftwaffe. Der drei Kilometer weiter im Osten gelegene, inzwischen zivile Flughafen Brescia-Montichiari bildete mit dem Flugplatz von Ghedi lange Zeit eine der größten militärischen Einrichtungen Italiens. In Ghedi ist ein Tornado-Geschwader stationiert, das im Rahmen der so genannten nuklearen Teilhabe amerikanische Atombomben einsetzen kann. Diese Bomben werden bei Ghedi in Bunkeranlagen gelagert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ghedi – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.