Gheerkin de Hondt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gheerkin de Hondt (* um 1510 in ’s-Hertogenbosch; † um 1560 ebenda(?)) war ein niederländischer Musiker und Komponist.

Er lebte und wirkte vermutlich bis zu seinem Tode in seiner Heimatstadt, wo er in den Diensten der sogenannten "Confrérie" stand, einer Gemeinschaft in der Tradition der römischen Tempelbruderschaften, die für ihre Riten und Gesänge eigene Dichter und Komponisten beschäftigte.

Von seinen zahlreichen Motetten sind nur wenige erhalten, die aber seine große musikalische Begabung und sein handwerkliches Geschick zeigen.