Gheorghe Ciolac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gheorghe Ciolac

Ciolac (mit dem Pokal) nach dem Pokalfinale 1934

Spielerinformationen
Geburtstag 10. August 1908
Geburtsort NagykomlósÖsterreich-Ungarn
Sterbedatum 13. April 1965
Sterbeort TimișoaraRumänien
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1922–1924 Politehnica Timișoara
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1924–1930
1930–1941
Banatul Timișoara
Ripensia Timișoara
 ?
116 (46)
Nationalmannschaft
1928–1937 Rumänien 24 (13)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Gheorghe Ciolac (* 10. August 1908 in Nagykomlós, Österreich-Ungarn; † 13. April 1965 in Timișoara, Kreis Timiș) war ein rumänischer Fußballspieler. Er bestritt 116 Spiele in der höchsten rumänischen Fußballliga, der Divizia A, und nahm an der Fußball-Weltmeisterschaft 1930 teil.

Karriere[Bearbeiten]

Ciolac begann mit dem Fußballspielen im Alter von 14 Jahren bei Politehnica Timișoara. Im Jahr 1924 schloss er sich dem Lokalrivalen Banatul an. Mit Banatul spielte er in der Meisterschaft der Region Timiș. Es gelang zunächst nicht, sich für die Endrunde um die rumänische Fußballmeisterschaft zu qualifizieren, da der rumänische Fußball Mitte der 1920er-Jahre von Chinezul Timișoara dominiert wurde. Erst als Chinezul in finanzielle Schwierigkeiten gerät konnte Ciolac mit Banatul im Jahr 1929 die Meisterschaft von Timișoara gewinnen. Bei der anschließenden Endrunde gelang ihm mit dem Erreichen des Halbfinales der bis dahin größte Erfolg.

Im Jahr 1930 verließ Ciolac Banatul und wechselte zur Profi-Mannschaft von Ripensia Timișoara. Da die rumänische Meisterschaft zur damaligen Zeit den Amateuren vorbehalten war, trug das Team nur Freundschaftsspiele aus. Bei der Gründung der rumänischen Profiliga Divizia A im Jahr 1932 gehörte Ripensia zu deren Gründungsmitgliedern und Ciolac kam am 11. September 1932 zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für seinen neuen Verein. Da Ripensia zu den besten Mannschaften der 1930er-Jahre zählte, konnte Ciolac in dieser Zeit als Spielführer vier Meisterschaften und zwei Pokalsiege feiern. Im Jahr 1941 beendete er seine Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ciolac absolvierte von 1928 bis 1937 insgesamt 24 Spiele für die rumänische Fußballnationalmannschaft und erzielte 13 Tore. Sein Debüt gab er 6. Mai 1928 gegen Jugoslawien. In seinem zweiten Spiel gegen Bulgarien schaffte er einen Hattrick. Im Jahr 1934 nominierte ihn Nationaltrainer Josef Uridil für die Fußball-Weltmeisterschaft in Italien, setzte ihn aber im einzigen Spiel Rumäniens gegen die Tschechoslowakei nicht ein.

Erfolge[Bearbeiten]

  • WM-Teilnehmer: 1934 (Ersatzspieler)
  • Sieger im Balkan-Cup: 1929–31, 1933, 1936
  • Rumänischer Meister: 1933, 1935, 1936, 1938
  • Rumänischer Pokalsieger: 1934, 1936

Weblinks[Bearbeiten]