GhostRider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GhostRider
GhostRider
Daten
Standort Knott's Berry Farm (Buena Park, Kalifornien, USA)
Typ Holz - sitzend
Antriebsart Kettenlifthill
Hersteller Custom Coasters International
Designer Dennis McNulty,
Larry Bill
Eröffnung 8. Dezember 1998
Länge 1382 m
Höhe 36 m
Abfahrt 33 m
max. Gefälle 51°
max. Querneigung 42,5°
max. Geschwindigkeit 90 km/h
max. Beschleunigung 3,1 g
Fahrtzeit 2:40 min
Züge 3 Züge, 7 Wagen/Zug, 2 Sitzreihen/Wagen, 2 Sitzplätze/Sitzreihe
Kapazität 1600 Personen pro Stunde
Inversionen 0
Elemente 14 Hügel
Themenbereich Ghost Town

GhostRider ist eine Holzachterbahn in Knott's Berry Farm (Buena Park, Kalifornien, USA) des Herstellers Custom Coasters International mit der Seriennummer 30, die am 8. Dezember 1998 eröffnet wurde.

Sie befindet sich im Geisterstadt-Themenbereich des Parks und gilt als die längste Holzachterbahn an der amerikanischen Westküste.

Inhaltsverzeichnis

Fakten[Bearbeiten]

GhostRiderKnottsNight.jpg

Die Höhe von GhostRider beträgt 36 m und die erste Abfahrt besitzt eine Höhe von 33 m, auf der sie eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h erreicht. Die 1382 m lange Strecke besitzt 14 Hügel, zehn Überquerungen und drei Brücken.

Züge[Bearbeiten]

GhostRider besitzt drei Züge des Herstellers Philadelphia Toboggan Coasters mit jeweils sieben Wagen. In jedem Wagen können vier Personen (zwei Reihen à zwei Personen) Platz nehmen. Die Fahrgäste müssen mindestens 1,22 m groß sein, um mitfahren zu dürfen. Jeder Zug besitzt eine andere Farbe. Ein Zug ist Gold, einer Silber und der letzte ist Bronzen. Es können maximal zwei Züge gleichzeitig verwendet werden, der dritte befindet sich immer in einer "Erneuerung". Normalerweise hat ein Wagen durch dieses System ein Jahr Pause.

Trivia[Bearbeiten]

  • In der Nacht leuchtet die Strecke orange.
  • Der Bau der Bahn ging so schnell voran, dass sie sechs Monate vor der geplanten Eröffnung komplett fahrbereit war.
  • Bei der ersten Abfahrt befindet sich ein Metall-Dach, da sich die Anwohner beklagten, dass es wegen der Schreie immer so laut sei.
  • Die Geschichte der GhostRider besagt, dass ein Minenarbeiter eine verlassene Mine betreten hat, und seit daher nie wieder gesehen wurde. Nun soll er als GhostRider durch die USA streifen.

Weblinks[Bearbeiten]

33.842941666667-117.99890277778Koordinaten: 33° 50′ 35″ N, 117° 59′ 56″ W