Ghulam Noor Rabbani Khar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ghulam Noor Rabbani Khar ist ein pakistanischer Politiker.

Er wurde 1990 und 1997 für die Stadt Muzaffargarh in die Nationalversammlung gewählt. Vorher war er 1985 und 1988 in die Versammlung von Punjab gewählt worden. Dort war er von 1988 bis 1990 Minister der Provinzregierung unter Nawaz Sharif. Im Jahre 2002 durfte er für die Nationalversammlung nicht mehr kandidieren, weil ihm nach einer Gesetzesänderung der erforderliche Schulabschluss fehlte.[1]

Ghulam Noor Rabbani Khar besitzt große Ländereien in der Punjab-Provinz.[1] Schon sein Vater Mohammed Yar Khar und sein Großvater Malik Gulam waren reiche Großgrundbesitzer.[2] Die Familie gehört zum Stamm der Kharral.

Er ist der Vater der pakistanischen Außenministerin Hina Rabbani Khar und der jüngere Bruder von Ghulam Mustafa Khar.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Ganz in weiß nach Indien taz 28. Juli 2011
  2. Tehmina Durrani und William und Marylin Hoffer: Mein Herr und Gebieter: ich war die Begum des Löwen von Punjab. Hoffmann und Campe Verlag, 1994.