Giacomo Nizzolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giacomo Nizzolo bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011

Giacomo Nizzolo (* 30. Januar 1989 in Mailand) ist ein italienischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Giacomo Nizzolo gewann 2007 bei der Juniorenweltmeisterschaft in Aguascalientes auf der Bahn die Bronzemedaille in der Mannschaftsverfolgung. Auf der Straße war er 2009 bei dem italienischen Eintagesrennen Trofeo Papà Cervi und beim Mannschaftszeitfahren der Vuelta a Tenerife erfolgreich. Bei den Mittelmeerspielen belegte er den vierten Platz im Straßenrennen. 2010 gewann er die Coppa del Mobilio und er wurde Fünfter im Straßenrennen der U23-Europameisterschaft. Ab der Saison 2011 ging er für das neugegründete Luxemburger ProTeam Leopard Trek an den Start. Gleich in seiner ersten Saison in dem luxemburgischen Team gewann er am 29. Mai 2011 eine Etappe der Bayern Rundfahrt in einem Massensprint und somit sein erstes Rennen auf der UCI Europe Tour.

Erfolge - Bahn[Bearbeiten]

2007

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

2011
2012
2013
2014

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]