Gianfrancesco Pico della Mirandola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gianfrancesco Pico della Mirandola (auch: Gian Francesco, Giovan Francesco, Giovanni Francesco) (* 1469 in Mirandola (Emilia-Romagna); † 16. Oktober 1533 ebenda, ermordet) war ein italienischer Philosoph und der Neffe und Schüler von Giovanni Pico della Mirandola.

Philosophiegeschichtlich bedeutsam wurde Pico durch seinen Skeptizismus, den er in seinem Examen vanitatis doctrinae gentium (1520) noch vor der Veröffentlichung der – ihm jedoch bekannten – Schriften des Sextus Empiricus formulierte und damit erstmals seit der Antike wieder auf den Pyrrhonismus hinwies. Diese skeptische Position, die er gegenüber der aristotelischen Schulphilosophie seiner Zeit verteidigte, stand aber durchaus im Dienst seines christlichen Glaubens, weswegen manche Philosophiehistoriker (wie Richard Popkin) ihm keine bedeutende Stellung in der Geschichte des Renaissanceskeptizsimus zuerkennen wollen. Daneben verfasste Pico Biographien seines Onkels Giovanni Pico und des von ihm verehrten Savonarola. Pico war u. a. mit Willibald Pirckheimer und anderen deutschen Humanisten befreundet, mit denen er im Briefwechsel stand.

Ausgaben und Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Giovanni Pico della Mirandola, Gianfrancesco Pico della Mirandola: Opera Omnia. 2 Bände, Olms, Hildesheim 1969 (Nachdruck der Ausgabe Basel 1557–1573 mit Einleitung von Cesare Vasoli; Band 2 enthält die Werke Gianfrancesco Picos)
  • Gianfrancesco Pico della Mirandola: Über die Vorstellung. De imaginatione. Hrsg. von Eckhard Keßler, 3., verbesserte Auflage, Fink, München 1997, ISBN 3-7705-1032-1
  • Joannis Francisci Pici Mirandulani hymni heroici tres: ad Sanctissimam Trinitatem, ad Christum, et ad Virginem Mariam una cum commentariis luculentissimis. Schürer, Straßburg 1511 (Digitalisierte Ausgabe der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf)

Literatur[Bearbeiten]

  • Herbert Jaumann: Handbuch der Gelehrtenkultur. Bd. 1, 2004, S. 513f.
  • Richard H. Popkin: The History of scepticism from Erasmus to Spinoza. University of California Press, Berkeley, 1984 (zuerst 1960), S. 19–21.
  • Werner Raith: Die Macht des Bildes. Ein humanistisches Problem bei Gianfrancesco Pico della Mirandola. Fink, München 1967. (= Humanistische Bibliothek: Reihe 1, Abhandlungen; 3.)
  • Charles B. Schmitt: Gianfrancesco Pico della Mirandola (1469-1533) and His Critique of Aristotle. Nijhoff, The Hague, 1967. (= Archives internationales d'histoire des idées:Series minor; 23.)

Weblinks[Bearbeiten]