Gianfranco Comotti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gianfranco Comotti
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: ItalienItalien Italien
Erster Start: Großer Preis von Italien 1950
Letzter Start: Großer Preis von Frankreich 1952
Konstrukteure
1950 Milano 1952 Gianfranco Comotti
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
2
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Gianfranco „Franco“ Comotti (* 24. Juli 1906 in Brescia; † 10. Mai 1963 in Bergamo) war ein italienischer Automobilrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Comotti blieb zeit seines Lebens ein Amateurfahrer, was allerdings nichts über seine fahrerischen Qualitäten aussagt. Hauptberuflich war er im Ölgeschäft tätig, und gelegentlich arbeitete er als Testfahrer, als welcher er sehr gefragt war. Für die großen Erfolge im Motorsport fehlte ihm allerdings die Beständigkeit.

Sein erstes Rennen war der Große Preis von Italien 1928 in einem Talbot, danach trat er erst wieder 1932 bis 1935 im Team von Alfa Romeo in Erscheinung. Sein größter Erfolg war der Sieg beim Comminges-Grand-Prix 1934. Anschließend war er Testfahrer und Gelegenheitspilot bei Talbot-Lago und Delahaye.

Im Zweiten Weltkrieg war er Informant im deutsch besetzten Norditalien und entging einer Hinrichtung durch die Nationalsozialisten nur knapp. Nach dem Krieg tauchte er noch in Wagen von Maserati und in einem privaten Ferrari auf, konzentrierte sich jedoch immer mehr auf seine Geschäfte, denen er bis zu seinem Tod als BP-Mitarbeiter in Nordafrika nachging.

Statistik[Bearbeiten]

In der Formel 1[Bearbeiten]

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1950 Scuderia Milano Maserati 4CLT/50 Maserati 1.5 L4s 1 NC
1952 Scuderia Marzotto Ferrari 166 F2 Ferrari 1.5 V12 1 NC
Gesamt 2

Einzelergebnisse[Bearbeiten]

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8
1950 Flag of the United Kingdom.svg Flag of Monaco.svg Flag of the USA.svg Flag of Switzerland within 2to3.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of Italy.svg
DNA DNF
1952 Flag of Switzerland within 2to3.svg Flag of the USA.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Italy.svg
12
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung


Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1938 FrankreichFrankreich Ecurie Bleue Delahaye 145 FrankreichFrankreich Albert Divo Ausfall Getriebeschaden