Gilbdrossel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gilbdrossel
Gilbdrossel (Turdus grayi)

Gilbdrossel (Turdus grayi)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Drosseln (Turdidae)
Gattung: Echte Drosseln (Turdus)
Art: Gilbdrossel
Wissenschaftlicher Name
Turdus grayi
Bonaparte, 1838

Die Gilbdrossel (Turdus grayi) oder Schlichtdrossel ist ein Singvogel aus der Familie der Drosseln (Turdidae). Seit 1977 ist die Gilbdrossel der Nationalvogel von Costa Rica.[1] In Costa Rica wird sie "yiguirro" genannt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der lehmfarbene Vogel hat einen gelben Schnabel und rotbraune Irisringe. Die Gilbdrossel erreicht eine Körperlänge von 23 bis zu 27 Zentimetern und ein Gewicht von 65 bis 86 Gramm. [2]

Lebensraum[Bearbeiten]

Die Art kommt hauptsächlich in Costa Rica, Mexiko und im nördlichen Kolumbien vor. Sie lebt in offenem Gelände und lichten Wäldern bis in Höhenlagen von 2.450 Meter.

Ernährung[Bearbeiten]

Die Gilbdrossel ernährt sich hauptsächlich von Früchten, Insekten und Stummelfüßern, verschmäht aber auch kleinere Echsen nicht.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Das Weibchen legt zwei bis vier Eier, welche etwa zwei Wochen bebrütet werden, bis die Jungvögel schlüpfen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Einhard Bezzel, Christopher M. Perrins (Hrsg.): Die BLV Enzyklopädie Vögel der Welt, BLV Buchverlag, 2004, ISBN 3-405-16682-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Turdus grayi – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Turdus grayi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2011. Eingestellt von: BirdLife International, 2009. Abgerufen am 13. November 2011
  • Vogelstimme

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Instituto Nacional de Biodiversidad - Turdus grayi (span.) abgerufen am 12. Dezember 2013
  2. Carrol L. Henderson: Birds of Costa Rica, A Field Guide, S. 273, Turdus grayi