Giles Nuttgens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giles Nuttgens (* 12. Juli 1961)[1] ist ein britischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Giles Nuttgens ist der Sohn des Architekten Patrick Nuttgens (1930–2004). Sein jüngerer Bruder ist der Komponist Sandy Nuttgens.[1] 1981 begann er seine Karriere als Kameraassistent bei BBC-TV. Im Alter von 25 Jahren wurde er einer der jüngsten Kameramänner für Filmdokumentationen. Später wurde er Kameraassistent von Andrew Dunn und debütierte mit dem 1992 erschienenen und von Pradip Krishen inszenierten Electric Moon als Kameramann für einen Spielfilm.[2] Für die kanadische Regisseurin Deepa Mehta drehte er später ihre Elementar-Trilogie Fire – Wenn die Liebe Feuer fängt (1996), Earth (1998) und Water (2005). Für letzteren wurde er bei der Verleihung des kanadischen Filmpreises Genie Award als Bester Kameramann ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Giles Nuttgens, freebaseapps.com
  2. Giles Nuttgens, cinematographer.nl