Gilles Maignan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gilles Maignan Straßenradsport
zur Person
Geburtsdatum 30. Juli 1968
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
zum Team
Aktuelles Team Ruhestand
Disziplin Straße
Funktion Fahrer
Fahrertyp Zeitfahrer
Verein(e)
1989–1994 ACBB, CSM Persan, US Creteil
Team(s)
1995–1998
1999
2000–2001
2002
Mutuelle de Seine-et-Marne
Casino
AG2R Prévoyance
Marlux
Wichtigste Erfolge
Infobox zuletzt aktualisiert: 14. September 2010

Gilles Maignan (* 30. Juli 1968 in Argenteuil) ist ein ehemaliger französischer Radprofi, der vor allem im Zeitfahren erfolgreich war.

Biographie[Bearbeiten]

Gilles Maignan begann seine Profikarriere 1995 beim Team Mutuelle de Seine-et-Marne, nachdem er sechs Jahre Amateur gewesen war. Seine größten Erfolge feierte er Ende der 1990er Jahre für das Team Casino und dessen Nachfolger AG2R Prévoyance. Er wurde in den Jahren 1998 und 1999 zweimal in Folge französischer Zeitfahrmeister, womit er sich für die UCI-Straßen-Weltmeisterschaften qualifizierte. 1998 belegte er beim Zeitfahren der WM nur den 27. Platz, 1999 reichte zu einem respektablen siebten Platz. Im Jahr 2000 gewann er als bisher einziger Franzose die Tour Down Under.

2002 beendete Maignan seine Karriere. Er nahm insgesamt viermal an der Tour de France teil und erreichte dreimal das Ziel in Paris. Maignan arbeitet mittlerweile bei der Amaury Sport Organisation.

Erfolge[Bearbeiten]

1997
2.Tour de Vendée
9.Grand Prix des Nations
1998
FrankreichFrankreich Französischer Meister Zeitfahren
2.Etappe Tour de Limousin
2.Grand Prix des Nations
1999
FrankreichFrankreich Französischer Meister Zeitfahren
5.Etappe Grand Prix Midi Libre
3.Etappe Circuit de Lorraine
2.Circuit Cycliste Sarthe
2.Chrono des Herbiers
2.Duo Normand (mit Arturas Kasputis)
5. Grand Prix des Nations
7.Weltmeisterschaft Zeitfahren
2000
Sieger Tour Down Under
4.Etappe Tour du Poitou-Charentes (Einzelzeitfahren)
2.Circuit de Lorraine
2001
Sieger À Travers le Morbihan

Weblinks[Bearbeiten]