Gimme Shelter (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gimme Shelter ist ein Lied der Rolling Stones. Es erschien zuerst auf dem Album Let It Bleed von 1969. Auf dem Album wurde das Lied zunächst Gimmie Shelter geschrieben, alle weiteren Aufnahmen der Rolling Stones sowie die Coverversionen verwenden aber die allgemein üblichere Form Gimme Shelter.

Das Stück ist weitgehend als beste Arbeit der Rolling Stones anerkannt. So schrieb der Rolling-Stone-Autor Greil Marcus über den Song, „Die Stones haben nie etwas besseres gemacht“[1] und in ihrem Artikel der 100 besten Rolling-Stones-Songs listete der Rolling Stone es ebenfalls auf den ersten Platz.[2] Auch unter Fans belegt das Stück in Fan-Votings oftmals vordere Ränge.

Der Song gilt unter vielen Musikjournalisten ferner als einer der besten Songs aller Zeiten. Wiederum vom Rolling Stone wurde das Lied auf Platz 38[3] der 500 besten Songs aller Zeiten gewählt.

Inspiration und Aufnahmen[Bearbeiten]

Keith Richards hatte die Idee zum Stück in London, während Mick Jagger an dem Film Performance arbeitete. Es beginnt mit einer Rhythmus-Gitarren-Einleitung: Variationen über die absteigende Akkordfolge Cis-Dur, H-Dur, A-Dur. Die Atmosphäre wird zudem von dem gospelartigen Hintergrundchor geprägt. Mit dem Einsatz des Schlagzeugs und den ersten Tönen des Sängers Mick Jaggers wird das Stück dann zum zeittypischen Rock-Song.

Über die Aufnahme sagte Jagger in einem Interview mit dem Rolling Stone-Magazin 1995:

„Es war eine sehr raue, sehr gewalttätige Ära. Der Vietnam-Krieg. Überall Gewalt im Fernsehen, Plünderungen und Brände. Und Vietnam war kein Krieg, wie wir ihn im konventionellen Sinne kannten“.

Über das Lied selbst sagte er: „Es ist eine Art Ende-der-Welt-Lied, wirklich. Es ist die Apokalypse; die ganze Platte ist so.“[4]

Der Text handelt von der Suche nach Schutz (shelter ‚Schutz, Obdach‘) vor einem heranziehenden Sturm. Er beschwört eine bedrohliche Kulisse apokalyptischer Krise, in der Verwüstung, Vergewaltigung und Mord gleich nah erscheinen wie die Kraft der Liebe.

„Oh, a storm is threat’ning, My very life today;
If I don’t get some shelter, Oh yeah, I’m gonna fade away

War, children, it’s just a shot away, It’s just a shot away;
War, children, it’s just a shot away, It’s just a shot away“

Die zweite Stimme wird von der Gastsängerin Merry Clayton gesungen. Die Aufnahmen fanden im Februar und März 1969 im Londoner Olympic Sound Studios statt. Claytons Part wurde in Los Angeles aufgenommen.

Obwohl das Stück sehr populär war, wurde es nie als Single veröffentlicht.

Trivia[Bearbeiten]

Die Rolling Stones stellten das Stück als Begleitmusik zu dem im November 2008 unter prominenter Unterstützung durch Ben Affleck für das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) gedrehten Video zur Lage der kongolesischen Flüchtlinge zur Verfügung.[5]

Gimme Shelter ist auch der Titel für den dokumentarischen Musikfilm, der die USA-Tournee der Rolling Stones im Jahr 1969 dokumentiert. Bei dem Konzert wurde ein Zuschauer von einem als Ordner eingesetzten Mitglied der Hells Angels erstochen.

Der amerikanische Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Martin Scorsese verwendet das Stück regelmäßig in seinen Filmen. In Scorseses dokumentarischem Konzertfilm Shine a Light über die Rolling Stones wird es jedoch nicht gespielt.

Coverversionen[Bearbeiten]

Etliche Musiker und Bands haben das Lied gecovert, so unter anderem Josefus (Album Dead Man 1970), Grand Funk Railroad (Album Survival 1971), Mitch Ryder, die Goo Goo Dolls (Album JED, 1989), Jimmy Somerville & Voice of the Beehive (Putting Our House in Order-Projekt, 1993), die The Sisters of Mercy (Album Some Girls Wander by Mistake, 1992) sowie Tom Jones & New Model Army (Maxi CD), The Hellacopters (Album Cream of the Crap Vol. 1), Turbonegro (Album Small Feces Volume 1 & 2), Stereophonics (Album Pass the Buck) und Patti Smith (Twelve, 2007), Puddle of Mudd (Album "Re(Disc)overed" 2011).

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.rollingstone.com/music/albumreviews/let-it-bleed-19691227
  2. http://www.rollingstone.com/music/lists/100-greatest-rolling-stones-songs-20131015/gimme-shelter-1969-19691231
  3. http://www.rollingstone.com/music/lists/the-500-greatest-songs-of-all-time-20110407/the-rolling-stones-gimme-shelter-20110527
  4. Cover Story: Jagger Remembers : Rolling Stone. rollingstone.com. Abgerufen am 30. Juli 2013.
  5. Vgl. die Ankündigung einer deutschen Fassung auf der Webseite des UNHCR

Weblinks[Bearbeiten]