Ginny Blackmore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ginny Blackmore
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles[1]
Bones
  NZ 1 24.06.2013 (18 Wo.)
S. F. M.
  NZ 21 18.11.2013 (… Wo.)
Holding You (mit Stan Walker)
  NZ 1 14.04.2014 (… Wo.)
I Can't Make You Love Me (mit Stan Walker)
  NZ 24 28.04.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Virginia „Ginny“ Blackmore (* in Auckland) ist eine neuseeländische Sängerin und Songwriterin.

Biografie[Bearbeiten]

Mit 16 Jahren ging Ginny Blackmore von der Schule ab, um Sängerin zu werden. Daniel Bedingfield, der auf sie im Internet aufmerksam geworden war, unterstützte sie und half ihr auch, als sie mit 19 nach London zog. Mithilfe eines Demotapes kam sie zu einem Vertrag mit Sony Music. Zuerst schrieb sie nur Songs für andere Künstler wie Christina Aguilera und Adam Lambert. Nach fünf Jahren in England war sie nach Los Angeles gezogen und dort bekam sie 2011 dann nach einem Vorsingen bei L. A. Reid einen eigenen Plattenvertrag bei Epic Records.[2]

Mit ihrer ersten Single Bones hatte sie in ihrer Heimat einen Nummer-eins-Hit mit Platinstatus. In den USA schaffte sie es immerhin in die Adult-Pop-Songs-Charts[3]. Ihre zweite Single S. F. M. war zuvor bereits von Christina Aguilera unter dem Titel Sing for Me aufgenommen worden[4].

Diskografie[Bearbeiten]

Lieder

  • Bones (2013)
  • S. F. M. (Sing for Me) (2013)
  • Holding You (Ginny Blackmore & Stan Walker, 2014)
  • I Can't Make You Love Me (Ginny Blackmore & Stan Walker, 2014)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartdiskografie Neuseeland
  2. 5 minutes with: Ginny Blackmore, NZ Girl, 18. September 2013
  3. Bubbling Under: Gorgon City's 'Real' Big Start, Billboard, 29. März 2013
  4. Ginny Blackmore annouces NZ show, Fairfax NZ News, 3. Oktober 2013

Weblinks[Bearbeiten]