Gino Cavallini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Canada and Italy.svg Gino Cavallini Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. November 1962
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1982–1984 Bowling Green State University
1984–1986 Calgary Flames
1986–1992 St. Louis Blues
1992–1993 Québec Nordiques
1993–1996 Milwaukee Admirals
1996–1998 EV Landshut
1998–2000 EC VSV
2000–2001 EHC Biel

Gino J. Cavallini (* 24. November 1962 in Toronto, Ontario) ist ein ehemaliger italo-kanadischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1982 bis 2001 unter anderem für die Calgary Flames, St. Louis Blues und Québec Nordiques in der National Hockey League, sowie den EV Landshut in der Deutschen Eishockey Liga gespielt hat. Sein Bruder Paul war ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Gino Cavallini begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der Bowling Green State University, für die er von 1982 bis 1984 aktiv war. Anschließend erhielt der Angreifer am 16. Mai 1984 einen Vertrag als Free Agent bei den Calgary Flames, für die er in den folgenden eineinhalb Jahren ebenso in der National Hockey League spielte wie für deren Farmteam, die Moncton Golden Flames, in der American Hockey League. Am 1. Februar 1986 wurde er zusammen mit Eddy Beers und Charlie Bourgeois im Tausch für Joe Mullen, Terry Johnson und Rik Wilson an die St. Louis Blues abgegeben, für die er insgesamt sechs Jahre auf dem Eis stand, ehe er im Februar 1992 von deren Ligarivalen Québec Nordiques verpflichtet wurde.

Von 1993 bis 1996 spielte Cavallini für die Milwaukee Admirals in der International Hockey League. Daraufhin ging er nach Europa, wo er einen Vertrag beim EV Landshut aus der Deutschen Eishockey Liga erhielt, für den er ebenso zwei Jahre lang spielte wie anschließend für den EC VSV aus der Österreichischen Eishockey-Liga. Mit den Kärntern gewann er in der Saison 1998/99 die nationale Meisterschaft. Seine Karriere beendete der Italo-Kanadier im Anschluss an die Saison 2000/01, die er beim EHC Biel aus der Schweizer Nationalliga B verbracht hatte, im Alter von 38 Jahren.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 9 593 114 159 273 507
NHL-Playoffs 7 74 14 19 33 56
DEL-Hauptrunde 2 96 37 47 84 62
DEL-Playoffs 2 13 4 7 11 29

Weblinks[Bearbeiten]