Gino Odjick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Gino Odjick Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. September 1970
Geburtsort Maniwaki, Québec, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1990, 5. Runde, 86. Position
Vancouver Canucks
Spielerkarriere
1988–1990 Laval Titan
1990–1998 Vancouver Canucks
1998–2000 New York Islanders
2000 Philadelphia Flyers
2000–2003 Montréal Canadiens

Gino Odjick (* 7. September 1970 in Maniwaki, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Karriere unter anderem für die Vancouver Canucks, New York Islanders, Philadelphia Flyers und Montréal Canadiens in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Beim NHL Entry Draft 1990 wurde Odjick in der fünften Runde als 86. Spieler von den Vancouver Canucks ausgewählt. Zuvor hatte er mit den Laval Titan 1989 und 1990 den Coupe du Président gewonnen. Bei den Canucks wurde er in seiner bevorzugten Rolle als Enforcer eingesetzt. In den folgenden acht Jahren war er als Stammspieler gesetzt und aus dem System des Teams nicht wegzudenken. In der Saison 1996/97 setzte er mit 371 Strafminuten in der regulären Saison seine persönliche Bestmarke. Seine punktbeste reguläre Saison hatte er 1993/94, als Odjick in 76 NHL-Spielen 29 Punkte erzielte. Odjick hält den Franchiserekord der Vancouver Canucks für die meisten Strafminuten mit 2204 Strafminuten.

Im März 1998 wurde Odjick gegen Jason Strudwick von den New York Islanders getauscht. Dort kam er nicht mehr annähernd auf so viele Strafminuten wie zuvor in Vancouver, füllte aber die Aufgabe des Enforcers weiterhin aus. Im Februar 2000 wechselte er zu den Philadelphia Flyers. In der Saison 2000/01 kam er nur zu 30 Spielen für die Montreal Canadiens, da ihn eine Handgelenkverletzung zu einer mehrmonatigen Pause zwang. Im August 2002 zog er sich eine Kopfverletzung im Trainingslager zu und fiel für die gesamte Saison 2002/03 vom Spielbetrieb aus.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 12 605 64 73 137 2567
Playoffs 6 44 4 1 5 142

Weblinks[Bearbeiten]