Giorgio Bassi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giorgio Bassi
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: ItalienItalien Italien
Erster Start: Großer Preis von Italien 1965
Letzter Start: Großer Preis von Italien 1965
Konstrukteure
1965 Scuderia Centro Sud
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Giorgio Bassi (* 20. Januar 1934 in Mailand) ist ein ehemaliger italienischer Autorennfahrer.

Giorgio Bassi nahm nur an einem Rennen zur Weltmeisterschaft der Formel 1 teil. Am 16. September 1965 startete er vom 22. Startplatz in den Großen Preis von Italien in Monza. Sein BRM P57, gemeldet von der Scuderia Centro Sud, fiel bereits in der neunten Runde mit einem Motorschaden aus.

Bassi fuhr in erster Linie in der italienischen Formel-3-Meisterschaft mit einem Tomaso-Ford. Erwähnenswert ist ein dritter Platz beim Rennen in Monza 1964. Ein weiteres Ergebnis bei einem internationalen Rennen konnte Bassi erreichen: Er wurde 1965, mit seinem Teampartner Giorgio Pianta, auf einen ASA 1000 Siebzehnter im Gesamtklassement der Targa Florio, und gewann die Klasse bis 1000 cm³.

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1961 ItalienItalien Abarth & Cie Fiat-Abarth 700S ItalienItalien Giancarlo Rigamonti Ausfall Lichtmaschine

Literatur[Bearbeiten]

  • Steve Small: Grand Prix Who's Who. 3rd Edition. Travel Publishing, Reading 2000, ISBN 1-902007-46-8.

Weblinks[Bearbeiten]