Giovanni Antonio Amadeo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giovanni Antonio Amadeo (* 1447 in Pavia; † 27. August 1522 in Mailand) war italienischer Bildhauer und Baumeister.

Amadeo war an der Übernahme der toskanischen Renaissance in die Lombardei, wo er sich überwiegend betätigte, beteiligt. Die Cappella Colleoni in Bergamo ist mit der Fassade aus farbigem Marmor und den Skulpturen eines der schönsten Beispiele von Amadeos Baukunst. Sie ist in den Jahren 1470-1476 entstanden. Außerdem waren die Colleoni-Grabmäler und die Fassade der Certosa di Pavia aus seiner Hand und an der Kuppelbekrönung des Mailänder Doms wirkte er mit. Seine letzte große Arbeit war 1498 der Sarkophag des Heiligen Lanfranco.