Giovanni Antonio Amedeo Plana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giovanni Antonio Amedeo Plana

Baron Giovanni Antonio Amedeo Plana (* 6. November 1781 in Voghera; † 20. Januar 1864 in Turin) war ein italienischer Astronom und Mathematiker.

Er war Neffe des berühmten Mathematikers Joseph-Louis Lagrange. Plana wirkte lange als Professor der Astronomie und Direktor der Sternwarte zu Turin und als Senator.

Als auswärtiges Mitglied gehörte er seit 1827 der Royal Society an, mit deren Copley-Medaille er 1834 ausgezeichnet wurde. Außerdem wurde der Mondkrater Plana nach ihm benannt.

Schriften[Bearbeiten]

  • Théorie du mouvement de la lune. Turin 1832, 3 Bände. (Digitalisat: Band 1, Band 2, Band 3)

Weblinks[Bearbeiten]