Giovanni Battaglin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giovanni Battaglin

Giovanni Battaglin (* 22. Juli 1951 in Marostica) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Im Laufe seiner Karriere entwickelte er sich vom Etappenjäger bei kleineren und größeren Rundfahrten zum guten Bergfahrer, der seine Karriere 1981 mit dem Gewinn des Giros und der Vuelta krönte. Die Tour de France musste er meistens vorzeitig beenden. Jedoch gewann er 1979 sowohl die Bergwertung als auch den 6. Platz in der Gesamtwertung bei dieser Rundfahrt. Seine Karriere dauerte von 1973 bis 1984.

Gegen Ende seiner Karriere gründete der die Fahrradmanufaktur Battaglin Cicli.

Ebenfalls in Marostica gebürtig ist der Radrennfahrer Enrico Battaglin, der aber nicht mit Giovanni Battaglin verwandt ist.[1]

Wichtigste Siege[Bearbeiten]

1974

1975

1976

1978

1979

1980

1981

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 7. Mai 2013: Battaglin: Ein großer Name triumphiert

Weblinks[Bearbeiten]