Giovanni Benedetto Castiglione

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diogenes
Kopf eines bärtigen Orientalen

Giovanni Benedetto Castiglione (* 1609 in Genua; † 1664 in Mantua)[1], genannt il Grechetto, war ein italienischer Maler und Kupferätzer.

Leben[Bearbeiten]

Der Schüler Giovanni Battista Paggis, Giovanni Andrea De Ferraris und Anthonis van Dycks, bildete sich noch in Rom, Florenz, Parma und Venedig und trat sodann in die Dienste des Herzogs Karl I. in Mantua.

Castiglione hat namentlich seinen Ruf durch seine hervorragenden Tierdarstellungen erlangt, die er nach genauer Beobachtung sowohl in der jeweiligen Haltung, als auch im dem Thema entsprechenden Blick vorzuführen verstand; die historischen und biblischen Vorwürfe pflegen meist nur das Thema für seine Bilder herzugeben, während Tiere und die Landschaft künstlerisch die Hauptrolle spielen. Ein großer Teil seines Werkes in Ölmalerei widmet sich den Themen des Alten Testaments, namentlich der Geschichte Abrahams und der Stammesväter. Besonders Beispiele wie "Die Heimführung Rebeccas in der Karawane" nahm er zu Anlass, hier seine geradezu geniale Tiermalerei zur Geltung bringen zu können.

Er behandelte seine narrativen, häufig biblischen Darstellungen oftmals in ähnlicher Aufbauweise, seine Gestalten folgen konventionellen Vorbildern; in seiner Farbauffassung folgt er sowohl italienischen als auch niederländischen Vorbildern der Tiermalerei. Castiglione ist auch als Radierer sehr bekannt geworden, wobei seine Radierungen dem Stil des damals schon weltberühmten Rembrandt folgen; Man zählt über 70 solcher Blätter. 1786 erschien zu Venedig eine Folge von zwölf nach Castigliones Zeichnungen von G. Zompini geätzten Blättern, wobei der Stecher die grandiosen Vorzeichnungen Castigliones nicht wiederzugeben verstand.

Der britische Konsul in Venedig Joseph Smith hatte Mitte des 18. Jahrhunderts eine Sammlung von mehr als zweihundert Zeichnungen erworben, teilweise aus dem Teil der Sammlung der Herzöge von Mantua, der 1711 in Venedig versteigert wurde. Die Bände gingen in die Royal Collection in Windsor Castle[2].

Gemälde-Auswahl[Bearbeiten]

  • Christus vertreibt die Geldverleiher aus dem Tempel
  • Die Fabel von Diogenes
  • Isaac und Rebecca
  • Das Wunder von Soriano

Werksauswahl[Bearbeiten]

  • Abraham und Melchisedek, nach 1645, Leinwand, 100×125 cm.Paris, Musée National du Louvre.
  • Allegorie des Überflusses, Leinwand, 198×287 cm.Genua, Slg. Marchese A. Doria.
  • Geburt Christi, 1645, Leinwand, 398×218 cm.Genua, S. Luca.
  • Geburt Christi, Kupfer, 38×30 cm.Genua, Galleria Balbi.
  • Heimkehr Jakobs, Leinwand, 99×123 cm.Madrid, Museo del Prado.
  • Hl. Bernhard und der Kruzifixus, Leinwand, 305×222 cm.Sampierdarena (bei Genua), S. Maria della Cella.
  • Hl. Jacobus zersprengt die Mauern, Leinwand, 316×327 cm.Genua, Oratorio di S. Giacomo Maggiore Apostolo.
  • Noah lässt die Tiere aus der Arche, Leinwand, 198×216 cm.Wien, Kunsthistorisches Museum.
  • Rebeccas Heimführung zu Jaacob nach Canaan, Leinwand, 191 x 280 cm., ehem. Sammlung Rothschild, Priv.-Sammlung Granados, Madrid.
  • Vertreibung der Händler und Wechsler aus dem Tempel, Leinwand, 98×120 cm.Paris, Musée National du Louvre.
  • Vulkan und Juno, Leinwand, 198×294 cm.Genua, Slg. Marchese A. Doria.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ewald Jeutter, Zur Problematik der Rembrandt-Rezeption im Werk des Genuesen Giovanni Benedetto Castiglione (Genua 1609 - 1664 Mantua) ; eine Untersuchung zu seinem Stil und seinen Nachwirkungen im 17. und 18. Jahrhundert . Weimar : VDG, 2005 ISBN 3-89739-466-9
  • Kurt Zeitler, Werke von und um Giovanni Benedetto Castiglione (1609 - 1664). Ausstellung der Staatlichen Graphischen Sammlung München in der Pinakothek der Moderne 12. März - 28. April 2004 München : Staatliche Graph. Sammlung, 2004 ISBN 3-927803-40-5
  • Frances Vivian, Die Sammlung des Consul Smith: Meisterwerke italienischer Zeichnung aus der Royal Library, Windsor Castle. Von Raffael bis Canaletto Hirmer, München 1989, ISBN 3-7774-5120-7.
  • Franz Röhn, Die Graphik des Giovanni Benedetto Castiglione, Charlottenburg, 1932

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Giovanni Benedetto Castiglione – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lebensdaten nach Jeutter, Zur Problematik ...
  2. Frances Vivian, Die Sammlung des Consul Smith, S. 181ff
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.