Giovanni Bernardino Nanino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giovanni Bernardino Nanino (Nanini) (* um 1560 in Vallerano; † 1623 in Rom) war ein italienischer Kapellmeister und Komponist.

Er erhielt seine musikalische Ausbildung bei seinem älteren Bruder Giovanni Maria (* um 1545 – 1607) und wirkte danach in Rom und in Damaso als Kapellmeister.

Gemeinsam mit seinem Bruder war er ein sehr einflussreicher Lehrer, wenn auch die angebliche Gründung der ersten öffentlichen Musikschule Roms durch ihn und seinen Bruder inzwischen in Zweifel gezogen wird. Zu den Schülern, die er zum Teil auch gemeinsam mit seinem Bruder unterrichtete, gehören Felice Anerio, Gregorio und Domenico Allegri, Vincenzo Ugolini, Antonio Cifra, Domenico Massenzio, Paolo Agostini und Alessandro Costantini.

Er schuf etliche Madrigale und Motetten sowie weitere geistliche Vokalwerke. Dabei ist festzustellen, dass er sich stilistisch mehr und mehr von Palestrinas Einfluss freimachte, der das Werk seines Bruders noch fast ausschließlich bestimmt hatte.

Weblinks[Bearbeiten]