Giovanni di Niccolò Mansueti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giovanni di Niccolò Mansueti (* um 1465 in Venedig; † 26. März 1527 ebenda) war ein italienischer Maler in der Renaissance.

Leben[Bearbeiten]

Über sein Leben gibt es nur wenige sichere Daten. Er gab sich als Schüler von Gentile Bellini aus und war von Vittore Carpaccio beeinflusst. Sein bedeutendstes Werk ist das „Wunder des Heiligen Markus und des Wahren Kreuzes“ (1494) in der Kunstakademie Venedig. Dieses wie auch andere seiner großen Gemälde spiegeln die zeitgenössische Architektur und Kleidung wider und geben ein wahrheitsgetreues Bild vom Venedig dieser Epoche.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Giovanni di Niccolò Mansueti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien