Girls, Girls, Girls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Studioalbum von Mötley Crüe. Für den Film mit Elvis Presley siehe Girls! Girls! Girls!.
Girls,Girls,Girls
Studioalbum von Mötley Crüe
Veröffentlichung 1987
Label Elektra Records
Format LP, MC, CD
Genre Hardrock
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 52 Min 08 Sek.

Besetzung

Produktion Tom Werman
Studio One to One Recording Studios ,Rumbo Recorders ,Conway Recording Studios ,
Chronologie
Theatre of Pain
(1985)
Girls,Girls,Girls Dr. Feelgood
(1987)

Girls, Girls, Girls ist das vierte Studioalbum der amerikanischen Rockband Mötley Crüe und der endgültige Durchbruch der Band. Es wurde am 15. Mai 1987 veröffentlicht und erreichte Platz 2 in den Billboard 200 Charts.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit dem Album Theatre of Pain erreichten Crüe auch international langsam Bekanntheit. Nun musste ein starkes, neues Album her. Hierfür setzten sie sich mit ihrem alten Produzenten Tom Werman zusammen. Die Songs sind mit leichten Blueseinflüssen (aber trotzdem ein härterer Sound) und die Texte drehen sich noch stärker um den harten Lifestyle der Band. Es geht nur noch um das typische Crüe Leben mit Sex, drugs&Rock n Roll. Vor der Veröffentlichung heiratet Tommy Lee Heather Locklear, Vince Neil machte einen Alkoholentzug und saß die Strafe für den Tod des Hanoi Rocks Schlagzeuger Razzle, dem das Album Theatre of Pain gewidmet ist, ab. Doch von den 30 Tagen Haft musste er nur die Hälfte absitzen[1]. Das Album erschien dann im Mai.

Die Bedeutung der Charts[Bearbeiten]

Das allgemeine Ziel der Band war, mit diesem Album die Spitze der Charts zu erklimmen. Als es wegen guter Verkaufszahlen ganz danach aussah, dass das Album die Spitze erklimmen wird, brachte Whitney Houston ihr Album Whitney heraus, was in kürzester Zeit die Charts eroberte. So mussten Mötley Crüe noch bis 1989 auf ihr erstes Nummer 1 Album warten.

Tracks[Bearbeiten]

  1. "Wild Side" – 4:40 (Nikki Sixx, Tommy Lee, Vince Neil)
  2. "Girls, Girls, Girls" – (Sixx, Lee, Mick Mars) - 4:30
  3. "Dancing on Glass" – (Sixx, Mars) - 4:18
  4. "Bad Boy Boogie" – (Sixx, Lee, Mars) - 3:27
  5. "Nona" – (Sixx) - 1:27
  6. "Five Years Dead" – (Sixx) - 3:50
  7. "All in the Name of..." - (Sixx, Neil) - 3:39
  8. "Sumthin' for Nuthin'" – (Sixx) - 4:41
  9. "You're All I Need" – 4:33 - (Lee, Sixx)
  10. "Jailhouse Rock" (Live) (Jerry Leiber, Mike Stoller) – 4:39

Singles[Bearbeiten]

Als Singles wurden Wild Side, Girls, Girls, Girls und You're All I Need veröffentlicht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1].