Girls Fall Like Dominoes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Girls Fall Like Dominoes
Nicki Minaj
Veröffentlichung 15. April 2011
Länge 3:44
Genre(s) Hip Hop, Contemporary R&B
Autor(en) O. Maraj, J. R. Rotem, Robbie Furze, Millo Cordell, Cleveland Browne, Greville Gordon, Wycliffe Johnson
Album Pink Friday

Girls Fall Like Dominoes ist ein Lied der Rapperin Nicki Minaj aus Trinidad und Tobago. Es wurde am 15. April 2011 als sechste Single[1] von Minajs Debütalbum Pink Friday (2010) veröffentlicht. Das Lied wurde von Nicki Minaj, J. R. Rotem, Robbie Furze, Millo Cordell, Cleveland Browne, Greville Gordon und Wycliffe Johnson geschrieben, sowie von J. R. Rotem produziert. Das Lied präsentiert eine starke feministische Seite, indem Minaj droht den männlichen Rappern ihre Fans wegzunehmen und auf weibliche Superstars Bezug nimmt. Das Musikvideo ist sehr an Cyndi Laupers Musikvideo von Girls Just Want to Have Fun aus dem Jahre 1984 angelehnt.

Hintergrund und Komposition[Bearbeiten]

Kurz nach der Veröffentlichung von Pink Friday wurde Girls Fall Like Dominoes bei iTunes als Bonustitel des Albums veröffentlicht.[2][3]

Das von J.R. Rotem produzierte Girls Fall Like Dominoes wurde als „jubilanter poppiger Titel“ beschrieben.[2] Inhaltlich rapt Nicki Minaj darüber, wie sie anderen männlichen Rappern die Fans stiehlt, dazu nimmt sie Bezug auf Lil Wayne und Drake.[2] Minaj nimmt auch Bezug auf die erfolgreichsten Künstler der Musikindustrie, darunter M.I.A., Mariah Carey und Beyoncé Knowles.[4][2] Des Weiteren verdeutlicht Nicki Minaj im Liedtext ihre Liebe zu Frauen.[5] Rotems Produktion des Liedes wurde als „kitschig“ und „synth-mäßig“ beschrieben.[6]

Girls Fall Like Dominoes samplet Dominoes der Britischen Band The Big Pink.[7] Dan Martin vom New Musical Express erklärte, dass Minaj den klassischen Titel in „elegeanter“ Weise verbessert hat.[8] Mit diesem Lied sendet Minaj eine große Botschaft an alle Frauen.[9]

Kritik[Bearbeiten]

Die Musikkritiker lobten Girls Fall Like Dominoes. DJBooth gab dem Titel 3,5 von 5 Sternen und erklärte: „Der Titel ist exakt das, was wir von Nicki Minaj erwarten“.[5] Dan Martin vom New Musical Express platzierte Girls Fall like Dominoes auf Platz 2 in der Liste „10 Tracks You Have To Hear“ und fügte hinzu, dass Minaj den Klassiker, der gesamplet wird, modernisiert hat.[10]

Musikvideo[Bearbeiten]

Bereits als ihr Debütalbum Pink Friday veröffentlicht wurde, machte sich Nicki Minaj Gedanken, wie das Musikvideo aussehen könnte.[11] Das Musikvideo ist sehr an das Musikvideo zu Cyndi Laupers Girls Just Want to Have Fun aus dem Jahre 1984 angelehnt. Minaj erklärte: „Als ich als Kind Cyndi Laupers Musikvideos sah, wollte ich am liebsten in den Fernseher springen und mit ihr durch die Straßen rennen und schreien 'girls just wanna have fun'. In meinen Gedanken wollte ich immer diese verrückte Person sein. Sie ist eine der Künstler, die mich inspiriert haben.“[11] Per Twitter fragte Minaj ihre Fans: „Zwei Fragen: Wie viele Divas soll ich in 'Girls Fall Like Dominoes' erwähnen und wer soll einen Cameo-Auftritt im Musikvideo haben?“[2] Minaj erklärte, sie sei sehr begeistert und fühle sich geehrt, wenn die Künstler einen Cameo-Auftritt im Musikvideo haben. Minaj erklärte, sie wolle, dass folgende Künstler einen Auftritt haben: M.I.A., Beyoncé Knowles, Grace Jones, Mo’Nique, Angelina Jolie, Kristin Cavallari, Mariah Carey, Rihanna, Designerin Donatella Versace und Madonna.[2]

Charts[Bearbeiten]

Girls Falls Like Dominoes debütierte in den britischen UK Top 40 auf Platz 54. Eine Woche später sprang es auf Platz 32 und wurde Minajs dritte Top 40 Single. In den UK R&B Charts debütierte die Single auf Platz 24.[12] Wiederum eine Woche später erreichte die Single in den britischen Charts Platz 24. In den UK R&B Charts erreichte sie Platz 8. In Irland erreichte die Single Platz 50.

Platzierungen[Bearbeiten]

Chart (2011) Höchst
Platzierung
DeutschlandDeutschland Deutschland
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 24

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Land Datum Hinweis
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 13. April 2011 BBC Radio 1 (Airplay)[13]
15. April 2011 Digitaler Download

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nme.com/musicvideos/nicki-minaj-girls-fall-like-dominoes/939697
  2. a b c d e f Listen To Nicki Minaj’s ‘Pink Friday’ Bonus Tracks “Wave Ya Hands” & “Girls Fall Like Dominoes” | Music News, Reviews, and Gossip on. Idolator.com. 22. November 2010. Abgerufen am 13. April 2011.
  3. Pink Friday by Nicki Minaj - Download Pink Friday on iTunes. Itunes.apple.com. 11. März 2011. Abgerufen am 13. April 2011.
  4. http://www.hiphopdx.com/index/singles/id.12842/title.nicki-minaj-girls-fall-like-dominoes
  5. a b Contributed by richard Listen to More: Club, Pop, Northeast: Nicki Minaj - Girls Fall Like Dominoes - Listen Now. Djbooth.net. Abgerufen am 13. April 2011.
  6. Contributed by richard Listen to More: Club, Pop, Northeast: Nicki Minaj - Girls Fall Like Dominoes - Listen Now. Djbooth.net. Abgerufen am 13. April 2011.
  7. http://www.nme.com/reviews/the-view/11970
  8. http://www.nme.com/reviews/the-view/11970
  9. http://www.nme.com/reviews/the-view/11970
  10. http://www.nme.com/reviews/the-view/11970
  11. a b Posted on Mar 30th 2011 8:45AM by Tina Benitez-Eves: Nicki Minaj Is Shooting for the Stars for New Video - AOL Music Blog. Blog.music.aol.com. 30. März 2011. Abgerufen am 13. April 2011.
  12. Singles Top 40 from the Official UK Charts Company. Theofficialcharts.com. Abgerufen am 13. April 2011.
  13. http://www.bbc.co.uk/radio1/playlist/