Giro d’Italia 1923

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Endstand nach der 10. Etappe
Sieger Costante Girardengo 122:28:17 h
(25,90 km/h)
Zweiter Giovanni Brunero + 0:37 min
Dritter Bartolomeo Aymo + 10:25 min
Vierter Federico Gay + 41:25 min
Fünfter Ottavio Bottecchia + 45:49 min
Sechster Giuseppe Enrici + 49:30 min
Siebter Michele Gordini + 52:15 min
Achter Emilio Petiva + 55:17 min
Neunter Giovanni Trentarossi + 1:00:29 h
Zehnter Angelo Gremo + 1:12:06 h
Teamwertung Legnano
Streckenverlauf des Giro

Der 11. Giro d’Italia fand vom 23. Mai bis 10. Juni 1923 statt.

Das Radrennen bestand aus 10 Etappen mit einer Gesamtlänge von 3.202 Kilometern. 1923 wurde erstmals die Einfahrt ins Ziel von Kameras erfasst. Von 97 Teilnehmern erreichten 38 das Ziel. Costante Girardengo errang den Giro-Sieg vor Giovanni Brunero.

Etappen[Bearbeiten]

Etappen Start – Ziel km Etappensieger Trikot Maglia Rosa
1. Etappe MailandTurin 328 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
2. Etappe Turin – Genua 312 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Bartolomeo Aymo Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Bartolomeo Aymo
3. Etappe Genua – Florenz 265 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
4. Etappe Florenz – Rom 288 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
5. Etappe Rom – Neapel 281 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
6. Etappe Neapel – Chieti 283 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
7. Etappe Chieti – Bologna 383 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
8. Etappe Bologna – Triest 362 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
9. Etappe Triest – Mantua 357 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfredo Sivocci
10. Etappe Mantua – Mailand 341 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo