Gisela Peltzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gisela Peltzer (* 26. September 1926 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Nach Gymnasium und Schauspielunterricht gab sie ihr Debüt 1944 an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main. Von 1949 bis 1955 gehörte sie dem Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg an, von 1955 bis 1959 war sie am dortigen Thalia Theater bei Willy Maertens engagiert.

Von 1959 an hatte sie ein festes Engagement am Renaissance-Theater in Berlin und wirkte vor allem in Stücken von Ibsen und Shakespeare mit. Darüber hinaus gab Gisela Peltzer Gastspiele an anderen Berliner Bühnen, besonders an der Komödie. Dort konnte man sie bei einigen Theateraufzeichnungen frühzeitig im Fernsehen erleben. 1985 wechselte sie zum Boulevard-Theater, gelegentlich führte sie Regie. Seit 1946 arbeitete sie auch für den Hörfunk. Bei Film und Fernsehen übernahm sie mehrmals Nebenrollen. Es gibt einige Chanson-Aufnahmen mit Gisela Peltzer auf Schallplatte.

Gisela Peltzer war zunächst mit dem Dirigenten Harry Hermann Spitz (1899–1961) verheiratet. Eine zweite Ehe ging sie mit dem Schauspieler Eckart Dux ein.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]