Giulia Siegel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giulia Siegel bei "Markus Lanz" (2011)

Giulia Siegel (* 10. November 1974 in München; eigentlich Julia Anna Marina Siegel) ist ein deutsches Model, Fernsehmoderatorin, DJane und Schauspielerin. Sie ist die Tochter des Komponisten und Musikproduzenten Ralph Siegel und dessen erster Ehefrau Dunja.

Leben[Bearbeiten]

Im Alter von 16 Jahren verließ Siegel die Schule und startete 1991 ihre Karriere als Model unter dem Pseudonym Giulia Legeis, einem Ananym ihres tatsächlichen Nachnamens. Sie lief unter anderem für Armani und Escada über die Laufstege und war auf den Titelblättern von Cosmopolitan, Vogue und Playboy. Ihre Identität gab sie 1995 während einer Talkshow preis.

Siegel war von 2000 bis 2008 mit dem Unternehmer und Wirtschaftswissenschaftler Hans Wehrmann verheiratet, der Vater ihrer Zwillinge (* 2002) ist. Ihr erster Sohn wurde 1995 geboren.

Mediale Präsenz[Bearbeiten]

Giulia Siegel spielte in Werbespots und wirkte ab 1994 in diversen Fernsehserien wie Marienhof, Klinikum Berlin Mitte – Leben in Bereitschaft Für alle Fälle Stefanie oder TatortKalte Herzen und mehreren Fernsehfilmen mit.

1999 moderierte sie die Heimvideo-Sendung Schwupps des Fernsehsenders tm3, später Sendungen wie Max TV und Taff Live auf ProSieben sowie Top of the Pops auf RTL. 2004 nahm sie das Angebot von ProSieben an, die McDonald’s Chart Show zu moderieren. Im September/Oktober 2007 moderierte sie zusammen mit Claudia Effenberg und Maja von Hohenzollern die Sendung Club der Ex-Frauen. Im Dezember 2007 war sie bei Stars auf Eis zu sehen.

Sie war vom 9. Januar 2009 an Kandidatin in der Reality-TV-Show Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!, welche sie am 21. Januar wegen Rückenschmerzen verließ.

Im Sommer 2009 strahlte der Sender ProSieben die mehrteilige Doku-Soap Giulia in Love?! aus, in der Siegel einen neuen Partner suchte. Am Ende setzte sich der 29-jährige Gastronom Marcus aus Leipzig durch, eine längerfristige Beziehung kam nicht zustande. In der Presse stieß die konstruiert wirkende Sendung auf viel Kritik. Das Konzept scheiterte, da die Quoten – bis auf das Finale – hinter den Vorgaben zurückblieben.

Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin und Model ist sie als DJane tätig. 2007 hat sie ihre erste eigene Single Dance! mit dazugehörigem Video bei Kontor Records aus Hamburg veröffentlicht. Siegel trat bereits auf Festivals auf, so auch beim jährlich stattfindenden Discofestival.

2009 posierte sie für die Februar-Ausgabe des Männermagazins Playboy. Am 11. September 2009 erschien ihr Buch Make her crazy! Was Frauen wirklich wollen. Im April 2010 war Siegel auf der italienischen Ausgabe des Playboy zu sehen.

Im Juli 2010 spielte Siegel in der Sat.1-Soap Eine wie keine die Gastrolle der Mariella Freifrau von Weier.

Diskographie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2007: Dance!
  • 2008: Want You
  • 2009: Higher Giulia Siegel feat. Kamala

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Giulia Siegel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien