Gladwyn Jebb, 1. Baron Gladwyn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gladwyn Jebb)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hubert Miles Gladwyn Jebb, 1. Baron Gladwyn, of Bramfield, GCMG, GCVO, CB (* 25. April 1900 in Firbeck Hall, England; † 24. Oktober 1996 in Halesworth, England) war ein britischer Politiker und Diplomat.

Gladwyn Jebb

Leben[Bearbeiten]

Jebb besuchte das Eton College und studierte dann am Magdalen College an der Universität Oxford Geschichte. Er schloss das Studium als einer der Besten seines Jahrgangs ab.

1924 trat er in den britischen diplomatischen Dienst ein. Er diente in Teheran und Rom. Danach machte er im Außenamt Karriere. Während und am Ende des Zweiten Weltkriegs nahm er an den Konferenzen von Teheran, Jalta und Potsdam teil.

Von 1945 bis 1946 war Jebb der erste kommissarische Generalsekretär der Vereinten Nationen, bis der erste gewählte Generalsekretär, der Norweger Trygve Lie, die Geschäfte übernahm.

Jebb arbeitete dann wieder im Foreign and Commonwealth Office und als Botschafter des Vereinigten Königreichs beim Brüsseler Pakt. Von 1950 bis 1954 war er britischer UN-Botschafter. Danach übte er von 1954 bis 1960 das Amt des Botschafters in Frankreich aus.

Im Jahre 1960 wurde Jebb in den erblichen Adelsstand erhoben. Er wurde dann stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Liberalen im House of Lords. Dieses Amt hatte er bis 1988 inne. Von 1973 bis 1976 war er außerdem Mitglied des Europäischen Parlamentes.

Familie[Bearbeiten]

Jebb war seit 1929 mit Cynthia Noble verheiratet, einer Ur-Urenkelin von Isambard Kingdom Brunel. Das Ehepaar hatte einen Sohn Miles, der seinem Vater als Baron nachfolgte, und zwei Töchter: Vanessa ist mit dem Historiker Hugh Swynnerton Thomas, Baron Thomas of Swynnerton verheiratet. Seine jüngere Tochter Stella ist mit dem französischen Biologen und Unternehmer Joël de Rosnay verheiratet. Jebb starb 1996.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Titel neu geschaffen Baron Gladwyn
1960–1996
Miles Gladwyn Jebb