Glasgow School of Art

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Glasgow School of Art (GSA) ist eine 1845 als Glasgow Government School of Design in Glasgow gegründete Kunsthochschule. In den 1870er Jahren bildete sich hier die bekannte Künstlergruppe Glasgow School.

Das Gebäude der Kunsthochschule wurde von 1897 bis 1909 nach Plänen des schottischen Jugendstil-Architekten Charles Rennie Mackintosh errichtet. Es gilt als ein „Fanal der Architektur des 20. Jahrhunderts"“, da seine Gestalt schon entscheidend durch Kunstruktion und Funktion bestimmt ist, dekorative Details spielen nur noch eine Nebenrolle. Die Nordfront beherrschen für die damalige Zeit ungewöhnlich große Fenster zur Belichtung der Ateliers.[1] Das Gebäude wurde im Mai 2014 bei einem Brand schwer beschädigt.

Momentan sind rund 1600 Studenten in 10 verschiedenen Kunst/Designstudiengängen eingeschrieben. Die Glasgow School of Art bietet Studiengänge mit den Abschlüssen Bachelor of Arts (B.A. und B.A.(Hons.)), Master of Arts (M.A.) sowie Master of Fine Arts (M.F.A.) an.

Bekannte Professoren und Studenten[Bearbeiten]

Glasgow School of Art

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Glasgow School of Art – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ursula Kleefisch-Jobst: Architektur im 20. Jahrhundert. Dumont, Köln 2003. ISBN 3-8321-5574-0, S. 14 f.

55.866036111111-4.2637861111111Koordinaten: 55° 51′ 58″ N, 4° 15′ 50″ W