Glaskugelhaus Dresden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Glaskugelhaus Dresden befindet sich am Wiener Platz/Prager Straße, in Dresden, gegenüber dem Hauptbahnhof. Der Bau ist ein Haus in Kugelform, die (laut SZ) „ – zu Recht – ein seltener Bautypus“ ist.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Dresdner Kugelhaus, Architekten-Entwurf

Das Glaskugelhaus geht auf einen städtebaulichen Wettbewerb zum Wiener Platz im Jahr 1993 zurück. Den ersten Platz des Wettbewerb errang das Kölner Architekturbüro Mronz, das sechs aneinander gereihte kubische Häuser entwarf. Dieser Entwurf wurde später durch das Büro Architekten am Körnerweg - Siegbert L. Hatzfeldt, Dresden und wmb Architekten überarbeitet, das die Kugel-Idee einbrachte. Das Architekturbüro Siegbert Langner von Hatzfeldt greift dabei die Idee des Kugelhauses von 1929 am Großen Garten auf und setzt sie in Glas um. Parallel dazu strebt ein Verein die Rekonstruktion des alten Kugelhauses an.[2] Der als freistehende Kugel entworfene Bau ist bei der Realisierung keine freistehende Kugel geworden. So wird der Kugelbau von Kuben rechts und links flankiert. Nur das Obergeschoss der Glaskugel ist als freie klare Form erkennbar.

Am 13. September 2004 fiel der Startschuss für den Neubau des Kugelhauses. Ursprünglich als Wissenschaftszentrum geplant, das ebendiese einem breiten Publikum nahebringen sollte, stand jedoch bereits zu Beginn des 16-Millionen-Baus fest, dass es überwiegend kommerziell genutzt wird. Die Kugel allein bedeutete eine Investition von 2,5 Millionen Euro. Der Bau wurde am 30. Mai 2005[3] eröffnet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Architektonisch gesehen hat das neue Kugelhaus nur bedingt etwas mit seinem Vorgänger zu tun, denn im neuen Gebäude wird die sechs Stockwerke hohe Kugel von dem viergeschossigen Hauptgebäude umschlossen. Damit genügend Flächen für die kommerzielle Nutzung zur Verfügung stehen, wurden die Geschossdecken im Inneren bis an die Glasflächen geführt, so dass der sphärische Raum im Inneren bis auf den Restaurantbereich im Obergeschoss praktisch nicht mehr wahrnehmbar ist.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Glaskugelhaus Dresden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel in der SZ vom 20. Juni 2005 von Falk Jaeger: Zu kurz gesprungen. Dresden hat gegenüber dem Hauptbahnhof wieder ein Kugelhaus, doch was für eins! und http://www.das-neue-dresden.de/kugelhaus-dresden.html
  2. Artikel in der SZ vom 20. Juni 2005 von Falk Jaeger :Zu kurz gesprungen. Dresden hat gegenüber dem Hauptbahnhof wieder ein Kugelhaus, doch was für eins!
  3. http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Neubau_an_der_Prager_Strasse_in_Dresden_eingeweiht_20283.html

51.04161111111113.73275Koordinaten: 51° 2′ 30″ N, 13° 43′ 58″ O