Glaspalast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glaspalast steht für

folgende Gebäude und Gebäudeteile:

  • in Augsburg: eine ehemalige Produktionsstätte und heutiges Museum, siehe Glaspalast Augsburg
  • in Berlin-Moabit: ein ehemaliges Gebäude des früheren Universum-Landes-Ausstellungs-Parks, siehe ULAP
  • in Erlangen: ein 1959 bis 1962 errichtetes Bürohochhaus, siehe Glaspalast (Erlangen)
  • in Heerlen (Niederlande): ein ehemaliges Warenhaus, siehe Glaspaleis
  • in Köln: ein Pavillon der Werkbundausstellung 1914 von Bruno Taut, siehe Glaspalast (Köln)
  • in London: ein für die Weltausstellung 1851 entworfenes Gebäude, siehe Crystal Palace
  • in Mandalay (Birma): die Audienzhalle im ehemaligen Königspalast, siehe Mandalay
  • in München: eine ehemalige Ausstellungshalle, siehe Glaspalast (München)
  • in Sindelfingen: eine Sport- und Veranstaltungshalle, siehe Glaspalast Sindelfingen

außerdem für

  • den deutschen Titel eines Romans des indischen Autoren Amitav Ghosh


Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.