Glatz (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glatz ist der Name folgender Orte und Gebiete:

  • Kłodzko, Stadt in Polen
  • Powiat Kłodzki, Glatzer Land, in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien
  • Landkreis Glatz, preußisch-deutscher Landkreis 1816–1945
  • Grafschaft Glatz, ein Nebenland der Krone Böhmen ab 1348
  • Burggraf von Glatz (tschechisch Kladský purkrabí), königlicher Beamter, der auf der Burg in Glatz (tschechisch Kladsko) als Statthalter des böhmischen Königs amtierte


Glatz ist der Familienname folgender Personen:

  • Adolf Glatz (1841–1926), Schweizer Pädagoge
  • Eduard Glatz (1812–1889), österreichischer Schulmann und Journalist
  • Ferenc Glatz (* 1941), ungarischer Historiker
  • Fritz Glatz (1943–2002), österreichischer Automobilrennfahrer
  • Günther Glatz (1923–1990), deutscher Politiker (FDP)
  • Jakob Glatz (1776–1831), österreichischer Theologe, pädagogischer Fachschriftsteller und Lehrer
  • Kaspar Glatz († 1551), deutscher lutherischer Theologe
  • Rainer Glatz (* 1951), deutscher General
  • Sebastian Glatz (1837–1909), österreichischer Prälat und Politiker
  • Volker Glatz (* 1942), deutscher Gynäkologe und freischaffender Maler

Siehe auch:

  • Nysa Kłodzka (deutsch Glatzer Neiße oder Schlesische Neiße), linksseitiger Nebenfluss der Oder in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien
  • Glatzer Schneegebirge (polnisch Masyw Śnieżnika; tschechisch Králický Sněžník), Bergrücken am Dreiländereck Schlesien-Böhmen-Mähren, östlich des Habelschwerdter Gebirges
  • Glatzer Schneeberg, der höchste Berg (1.425 m ü. NN) des Glatzer Schneegebirges im westlichen Teil der Ostsudeten
  • Glatzer Kessel (polnisch Kotlina Kłodzka, tschechisch Kladská kotlina), geographische Bezeichnung für ein Gebiet innerhalb der ehemaligen Grafschaft Glatz und dem angrenzenden Nordosten Böhmens
  • Glätzischer Dialekt, schlesischer Dialekt des Ostmitteldeutschen, der in der Grafschaft Glatz und angrenzenden, auch böhmischen Gebieten gesprochen wurde
  • Glatzer Münze, königliche Münzprägeanstalt, die 1426 durch ein Privileg des böhmischen Landesherrn Sigismund in der damals zu Böhmen gehörenden Stadt Glatz errichtet wurde
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.