Glen Flagler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glen Flagler
Land Schottland
Region North Lanarkshire
Geographische Lage 55° 51′ 47,5″ N, 3° 55′ 36″ W55.863187-3.926668Koordinaten: 55° 51′ 47,5″ N, 3° 55′ 36″ W
Typ Malt
Status 1985 geschlossen
Eigentümer Inver House
Gegründet 1964
Gründer amerikanischen Konzern Publicker
Wasserquelle Lilly Loch

Glen Flagler war eine Whiskybrennerei im Moffat/Inver House-Brennereikomplex, Moffat, Airdrie, North Lanarkshire, Schottland, Großbritannien.

Geschichte[Bearbeiten]

Glen Flagler wurde 1964 durch den amerikanischen Konzern Publicker errichtet, der damals auch Inver House sein Eigen nannte. Unter dem Dach einer früheren Papiermühle befanden sich noch die Garnheath Grain-Destillerie und Killyloch. Ob Glen Flagler und Killyloch als eine Brennerei oder zwei unterschiedliche anzusehen sind ist umstritten.

Glen Flagler selber bestand nur knappe 20 Jahre und ist damit eine der schottischen Destillerien mit der kürzesten Produktionszeit. Obwohl der Großteil der Produktion für die amerikanische Blend-Industrie bestimmt war, gab es in den 1960ern und 1970ern auch Single-Malt-Abfüllungen, welche inzwischen allesamt gesuchte Sammlerstücke sind. Als die Nachfrage nach „Blended Whisky“ in Amerika rückläufig war, entschloss sich Inver House dazu, die Destillerie 1985 zu schließen.

Produktion[Bearbeiten]

Das Wasser der zur Region Lowlands/Western Lowlands gehörenden Brennerei stammte, wie bei allen Destillerien des Brennereikomplexes, aus dem Lilly Loch. Das verwendete Malz stammte aus der eigenen Wanderhaufen-Mälzerei welche 1978 and Associated British Malsters Ltd. verkauft wurde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]