Glen Keane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glen Keane (* 13. April 1954 in Abington, Pennsylvania, USA) ist ein US-amerikanischer Trickfilmzeichner, der vor allem für die Walt Disney Studios tätig ist.

Er ist der Sohn des Zeichners Bil Keane und gilt als einer der besten Zeichentrick-Animatoren der Welt. Seine beeindruckenden Arbeiten umfassen so populäre Charaktere wie Arielle, Aladdin, Tarzan, das Biest und Pocahontas. Als einer der wenigen Disney-Animatoren ist Keane meistens auch für das Charakterdesign seiner Figuren und das Storyboard seiner Sequenzen verantwortlich.

Als die Disney-Studios im Jahre 2004 die Herstellung von handgezeichneten Trickfilmen in den Vereinigten Staaten vorerst komplett einstellten, begann Keane als Regisseur an dem computeranimierten Märchenfilm Rapunzel zu arbeiten. Wie jedoch im Oktober 2008 bekannt wurde, musste Keane sich aus gesundheitlichen und betriebsinternen Gründen von seinem Regieposten zurückziehen.[1]

Am 23. März 2012 schickte Glen Keane ein offenes Kündigungsschreiben an seine Mitarbeiter bei den Walt Disney Feature Animation Studios.[2]

Filme (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ain'tItCoolNews über Keanes Rücktritt von seinem Regieposten (engl.).
  2. Cartoonbrew veröffentlicht Keanes Abschiedsschreiben bei Disney (engl.).

Weblinks[Bearbeiten]