Glen Wesley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Glen Wesley Eishockeyspieler
Glen Wesley
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. Oktober 1968
Geburtsort Red Deer, Alberta, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1987, 1. Runde, 3. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
1983–1984 Red Deer Rustlers
1984–1987 Portland Winter Hawks
1987–1994 Boston Bruins
1994–1997 Hartford Whalers
1997–2003 Carolina Hurricanes
2003 Toronto Maple Leafs
2003–2008 Carolina Hurricanes

Glen Edwin Wesley (* 2. Oktober 1968 in Red Deer, Alberta) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Verteidiger). Während seiner Karriere spielte er zwischen 1987 und 2008 für die Boston Bruins, Hartford Whalers, Toronto Maple Leafs und Carolina Hurricanes in der National Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Wesley begann seine Karriere bei den Portland Winter Hawks in der Western Hockey League. Beim NHL Entry Draft 1987 wurde er nach starken Leistungen in der Juniorenliga von den Boston Bruins in der ersten Runde als Gesamtdritter ausgewählt.

In der Saison 1987/88 schaffte er sofort den Durchbruch in der NHL. Mit 37 Punkten wurde er ins NHL All-Rookie Team gewählt und er erreichte mit den Bruins die Finalserie um den Stanley Cup. Dort unterlag das Team jedoch den Edmonton Oilers. Zwei Jahre später standen sie wieder den Oilers im Finale gegenüber und unterlagen erneut. Er entwickelte sich zu einem der solidesten Verteidiger der NHL. Nach sieben Spielzeiten mit den Bruins wechselte er im Sommer 1994 zu den Hartford Whalers. Die Bruins erhielten dafür drei Erstrunden-Draftpicks mit denen sie 1995 Kyle McLaren, 1996 Johnathan Aitken und 1997 Sergei Samsonow auswählten.

Auch in Hartford wurde er schnell zum Rückhalt der Defensive. Zur Saison 1997/98 zog er mit dem Team nach Carolina um. Bei den Carolina Hurricanes war er einer der Stützen und erreichte mit dem Team zum Ende der Saison 2001/02 das Stanley-Cup-Finale. Zum dritten Mal in seiner Karriere unterlag er in der Endspielserie, dieses Mal gegen die Detroit Red Wings. Als sein Vertrag in der folgenden Saison auslief, gab man ihn an die Toronto Maple Leafs ab. Lediglich sieben Spiele bestritt er für die Leafs in der regulären Saison und fünf weitere in den Playoffs. Im Sommer unterschrieb er als Free Agent wieder bei den Hurricanes. So war er auch dabei als die Mannschaft in der Saison 2005/06 endlich den Stanley Cup gewinnen konnte. Am Ende er Saison 2007/08 beendete er im Alter von 39 Jahren seine 20-jährige NHL-Karriere und übernahm zur folgenden Spielzeit einen Posten in der Führungsetage der Carolina Hurricanes.

Er ist der Spieler, der mit Abstand die meisten Spiele im Trikot der Hurricanes absolviert hat.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 20 1457 128 409 537 1045
Playoffs 12 169 15 38 53 141

Teamrekorde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]