Gleneagles Hotel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gleneagles Hotel
Gleneagles Golf Courses
"PGA Centanary Course"
"King’s Course"
"Queen’s Course"
Gleneagles Hotel and grounds.jpg
Gleneagles Hotel Mit Golfplatz
Platzdaten
Koordinaten: 56° 16′ 51″ N, 3° 45′ 9″ W56.280833-3.7525
Bespielbar seit: 1924 King’s & Queen’s Course

1980 PGA Centenary Course

Architekt: King’s & Queen’s Course

James Braid
PGA Centenary Course
Jack Nicklaus

Erweiterungen: 1993 PGA Centenary Course
Par: KC = 71

QC = 68
PGA C. = 73

Länge: KC = 6790 Yards/ 6209 m

QC = 5965 Yards/ 5455 m
PGA C. = 7262 Yards/ 6640 m

Charakter: Parkland

Das Gleneagles Hotel ist ein 5-Sterne-Luxushotel in der Nähe der schottischen Ortschaft Auchterarder. Es wurde im Jahr 1924 eröffnet und wurde als Austragungsort von großen Internationalen Konferenzen und verschiedenen Golfturnieren bekannt. Es zählt zu den Leading Hotels of the World und befindet sich aktuell in Besitz des Diageo-Getränkekonzerns. Es liegt ca. 70 km außerhalb von Edinburgh und ist von dort in ca. einer Stunde mit dem Auto zu erreichen. Im September 2014 ist das Hotel Gastgeber des 40. Ryder Cup.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Das Hotel verfügt über 4 Restaurants, 250 Zimmer und 25 Suiten, gleichfalls besteht die Möglichkeit den Aufenthalt in luxuriösen Cottages zu verbringen. Neben den Golfplätzen stehen den Gästen u.a. ein Spa, mehrere Tennisplätze, eine Schießanlage und eine Reitanlage zur Verfügung.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Das Hotel wurde in der Vergangenheit mehrfach ausgezeichnet[1] u.a.:

  • 5 Red AA Stars[2] (since 1986)
  • Conde Nast Gold List 2009 - Best Hotel in the World for Facilities[3]
  • Scotland’s leading resort at the World Travel Awards 2008[4]

Internationale Konferenzen[Bearbeiten]

Golf[Bearbeiten]

Das Hotel verfügt mit dem "PGA Centenary-", dem "King’s-" und dem "Queen’s Course" über drei 18-Loch-Golfplätze. Zusätzlich gibt es eine Golf Akademie mit einem 9-Loch Par 3 Platz ("Wee Course")

Golfhistorie[Bearbeiten]

Gleneagles gilt auch als die Wiege des Rydercups. Im Jahre 1921 wurde hier im Vorfeld der British Open in St. Andrews, ein erster unverbindlicher Mannschaftsvergleich zwischen US und Britischen Golfern ausgetragen. Der Anlass etablierte sich in den folgenden Jahren und wurde dann ab 1927 offiziell als Ryder Cup ausgerichtet.[5][6]

PGA Centenary Course[Bearbeiten]

Der 1980 als "Glendevan Course" eröffnete Platz wurde 1993 von Jack Nicklaus im "Risk&Reward" Design umgestaltet und als "Monarch Course" wieder eröffnet. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der britischen PGA wurde er im Jahre 2001 zum "PGA Centenary Course" umgetauft.[7]Der Platz ist von den Championship-Abschlägen mit 7262 Yards /6640 m vermessen und wird im September 2014 als Austragungsort des Ryder Cup dienen.

Golfturniere[Bearbeiten]

Die Plätze von Gleneagles sind seit ihrer Gründung regelmäßig Austragungsort bedeutender Golfturniere.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gleneagles Hotel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

56.283333333333-3.7516666666667Koordinaten: 56° 17′ 0″ N, 3° 45′ 6″ W

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gleneagles' Awards. Gleneagles Hotel. Abgerufen am 18. Dezember 2008.
  2. 5 red Stars from AA. Automobile Association. Abgerufen am 19. Januar 2009.
  3. Conde Nast Gold List 2009. Conde Nast Traveller. Archiviert vom Original am 24. Dezember 2008. Abgerufen am 19. Januar 2009.
  4. World Travel Awards 2008. World Travel Awards. Abgerufen am 19. Januar 2009.
  5. http://library.la84.org/SportsLibrary/GolfIllustrated/1921/gi146u.pdf
  6. http://www.golfpost.de/gleneagles-der-ryder-cup-hat-hier-seinen-wahren-ursprung-777757702/
  7. http://www.golfpost.de/gleneagles-der-ryder-cup-hat-hier-seinen-wahren-ursprung-777757702/
  8. Golf championships at Gleneagles. Gleneagles Hotel. Abgerufen am 11. Februar 2009.