Glockenteller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Glockenteller ist ein Bauteil eines Rotationszerstäubers und dient zur Lackierung von Bauteilen (z. B. Kraftfahrzeugkarosserien). Der Glockenteller wird auf einer hohlen Glockentellerwelle des Rotationszerstäubers montiert und rotiert im Betrieb mit hoher Drehzahl. Der zu applizierende Lack wird dem Glockenteller beispielsweise durch die hohle Glockentellerwelle hindurch zugeführt und strömt dann in dem Glockenteller durch die Zentrifugalkraft über eine Überströmfläche nach außen zu einer ringförmig umlaufenden Absprühkante, wo der Lack abgesprüht wird.

Weblinks[Bearbeiten]