Gloria Foster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gloria Foster (* 15. November 1933 in Chicago; † 29. September 2001 in New York City) war eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie erlangte durch die Science-Fiction Filme The Matrix und The Matrix Reloaded, in denen sie die Charaktere des Orakels spielte, große Berühmtheit.

Foster gewann nach einer langen Karriere im Theater zwei Obie Awards für ihre Darstellungen in In White America und A Raisin in the Sun. Nebendarstellerin war sie in Fernsehserien wie I Spy und Law & Order.

Sie starb in New York City an den Folgen ihrer Diabetes-Erkrankung und wurde auf dem Cypress Hills-Friedhof in Brooklyn beerdigt.

Filmografie[Bearbeiten]

  • Filme
    • Matrix Reloaded (2003) als das Orakel
    • Matrix (1999) als das Orakel
    • City of Hope (1991) als Jeanette
    • Leonard Part 6 (1987) als Medusa
    • Top Secret (1978) (TV) als Judith
    • Man and Boy (1972) als Ivy Revers
    • The Angel Levine (1970) als Sally
    • The Comedians (1967) als Mrs. Philipot
    • Nothing But a Man (1964) als Lee
    • The Cool World (1963) als Mrs. Custis
  • Fernsehen
    • Percy & Thunder (1993) als Sugar Brown
    • Separate But Equal (1991) als Buster
    • Die Bill Cosby Show “Hillman” (1987) als Dr. Barbara Bracy
    • The Atlanta Child Murders (1985) als Camille Bell
    • House of Dies Drear (1984) als Sheila Small
    • The Files on Jill Hatch (1983) als Mrs. Hatch
    • To All My Friends on Shore (1972) als Serena

Weblinks[Bearbeiten]