Glucose-1-phosphat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Strukturformel von Glucose-1-phosphat
deprotonierte Form von α-D-Glucose-1-phosphat
Allgemeines
Name Glucose-1-phosphat
Andere Namen
  • Glc-1P
  • G1P
  • Cori-Ester
Summenformel C6H13O9P
CAS-Nummer
  • 59-56-3
  • 6736-77-2 (Kaliumsalz)
PubChem 65533
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff (Kaliumsalz)[1]

Eigenschaften
Molare Masse 260,14 g·mol−1
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Kaliumsalz

keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

D-Glucose-1-phosphat (auch Cori-Ester genannt) ist die am Kohlenstoffatom C1 phosphorylierte Form von D-Glucose und ein Isomer von D-Glucose-6-phosphat. In vielen Stoffwechselschritten spielt es eine wichtige Rolle.

Biologische Bedeutung[Bearbeiten]

Glucose-1-phosphat ist in verschiedenen Stoffwechselwegen involviert. Im Glykogenstoffwechsel wird es aus Glykogen durch phosphorolytische Spaltung gebildet, was eine Glycogenphosphorylase katalysiert. Durch Isomerisierung kann Glucose-1-phosphat in Glucose-6-phosphat für eine weitere Prozessierung isomerisiert werden, diese Reaktion ist reversibel und wird von einer Phosphoglucomutase katalysiert.

Eine weitere, wichtige Reaktion ist die Bildung von UDP-Glucose aus α-D-Glucose-1-phosphat und UTP durch eine UTP-Glucose-1-phosphat-Uridyltransferase (GULT, EC 2.7.7.9): [2]

\mathrm{\alpha\text{-Glc-1P} + UTP \ \xrightarrow{GULT} \ \text{UDP-Glc} + PP_i}

UDP-Glucose spielt nicht nur eine Rolle im Glykogenstoffwechsel, sondern auch im Galactosestoffwechsel und im Uronsäurenstoffwechsel.

Neben UTP können auch andere Nukleotide wie dTTP, ATP, CTP und GTP mit Glucose-1-phosphat verknüpft werden. Katalysiert werden diese Reaktionen durch verschiedene Transferasen (EC 2.7.7.24, EC 2.7.7.27, EC 2.7.7.33 bzw. EC 2.7.7.34).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Datenblatt α-D-Glucose 1-phosphate dipotassium salt hydrate, BioXtra, ≥98% bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 15. Februar 2013 (PDF).
  2. Jan Kolmann und Klaus-Heinrich Röhm: Taschenatlas der Biochemie. 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2003, Stuttgart, Georg Thieme Verlag, ISBN 978-3137594031; S. 156f.