Gnome Display Manager

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gnome Display Manager
Logo des GDM
Bildschirmfoto des GDM
Ubuntu 8.04 mit GDM
Basisdaten
Aktuelle Version 3.12.2
(16. Mai 2014)
Betriebssystem GNU/Linux, Solaris, BSD, u. a.
Lizenz GPL (Freie Software)
projects.gnome.org/gdm

Gnome Display Manager (kurz GDM) ist ein Display Manager aus dem Gnome-Projekt. Das erklärte Ziel der Entwickler ist dabei die Benutzerfreundlichkeit: „The goal is that users should never, ever have to use the command line to customize or troubleshoot GDM.“[1] („Das Ziel ist, dass der Anwender niemals die Kommandozeile zu benutzen braucht, um den GDM zu konfigurieren oder Fehler zu beheben.“). Ein weiteres Merkmal gegenüber dem Display Manager Xdm ist die simple Verwaltung von Skins. Da der GDM ein Bestandteil von Gnome ist, wird er bei vielen Linux-Distributionen standardmäßig verwendet. Jedoch zeichnet sich mittlerweile ein Trend in Richtung von einfacheren und schnelleren Display-Managern ab. Ubuntu verwendet ab 11.10 LightDM, der nur 5000 Codezeilen im Vergleich der 50'000 Codezeilen von GDM hat.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. What is it? Erklärung auf der Projektseite
  2. Ubuntu 11.10 To Switch From GDM To LightDM.