GNU Parted

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gnome Partition Editor)
Wechseln zu: Navigation, Suche
GNU Parted
Entwickler GNU-Projekt
Aktuelle Version 3.1
(2. März 2012)
Betriebssystem Plattformübergreifend
Kategorie Partitionierungsprogramm
Lizenz GPL (V.3,
Freie Software)
gnu.org/software/parted

GNU Parted ist ein freies plattformübergreifendes Partitionierungsprogramm, das mit den grafischen Oberflächen GParted und QtParted dazu verwendet werden kann, Partitionen und darin liegende Dateisysteme zu bearbeiten und zu überprüfen.

GNU Parted[Bearbeiten]

GNU Parted besteht aus dem Kommandozeilenprogramm Parted und der Bibliothek Libparted. Zurzeit ist Parted nur unter den Betriebssystemen Linux, GNU Hurd, BeOS und FreeBSD ausführbar. Die grafischen Oberflächen GParted und QtParted basieren auf GNU Parted beziehungsweise dessen Bibliotheken.

GNU Parted bearbeitet lediglich die Rohdaten innerhalb einer Partition, dabei müssen eventuell Änderungen an den Systemeinstellungen vorgenommen werden. Zudem kann mit dem Programm beispielsweise in einem bestehenden System Speicherplatz für weitere Betriebssysteme freigegeben werden, indem die bisher existierenden Partitionen verkleinert werden. Weiterhin können Partitionen innerhalb einer Festplatte neu angelegt, vergrößert, verkleinert, umsortiert sowie auch auf andere Festplatten kopiert oder verschoben werden. Alle Angaben erfolgen mit Binärpräfixen.

Unterstützte Dateisysteme[Bearbeiten]

Das Programm GNU Parted unterstützt selbst die folgenden Dateisysteme.[1]

Dateisystem Erkennen Erzeugen Größe ändern Kopieren Prüfen
ext2 Ja Ja Ja Ja Ja
ext3 Ja Nein Ja Ja Ja
ext4 Nein Nein Nein Nein Nein
FAT16 Ja Ja Ja Ja Ja
FAT32 Ja Ja Ja Ja Ja
Linux-Swap Ja Ja Ja Ja Ja
HFS/HFS+ Ja Nein Ja Nein Nein
JFS Ja Nein Nein Nein Nein
NTFS Ja Nein Nein Nein Nein
ReiserFS Ja Ja Ja Ja Ja
UFS Ja Nein Nein Nein Nein
XFS Ja Nein Nein Nein Nein

Grafische Oberflächen[Bearbeiten]

Für das Kommandozeilenwerkzeug parted gibt es verschiedene grafische Oberflächen, die teilweise auch als Direktstart-CD (englisch live CD) verfügbar sind, wie zum Beispiel Parted Magic oder SystemRescueCd. Die meistverbreiteten sind GParted (Gnome) und QtParted (KDE).

GParted[Bearbeiten]

Gnome Partition Editor
Das Anwendungshauptfenster in der Ausgabe 0.3.5
Basisdaten
Entwickler GParted-Entwickler
Aktuelle Version 0.18.0[2]
Betriebssystem GNU/Linux
Kategorie Partitionierung
Lizenz GPL (V.2,[3]
Freie Software)
gparted.sourceforge.net

Der Gnome Partition Editor, kurz GParted genannt, ist eine GTK+-Oberfläche für libparted.

Es verwendet libparted, um Laufwerke und Partitionstabellen zu erkennen und zu verändern, während verschiedene frei auswählbare Dateisystemwerkzeuge Unterstützung für nicht standardmäßig erkannte Dateisysteme bereitstellen.

GParted ist in C++ geschrieben und benutzt gtkmm als grafisches Toolkit.

Es gibt eine Live-CD- und eine Live-USB-Version, die mit jeder neuen Version von GParted aktualisiert werden. Von dieser CD kann gebootet und die Partitionen direkt bearbeitet werden.

Unterstützte Dateisysteme[Bearbeiten]

GParted unterstützt folgende Operationen und Dateisysteme, vorausgesetzt, dass das aktuell laufende Betriebssystem über die benötigten Funktionen und Eigenschaften verfügt. Das trifft auch auf das Direktstartsystem GParted-Live zu.[3][4]

Dateisystem Erkennen Lesen Erzeugen Vergrößern Verkleinern Verschieben Kopieren Überprüfen Benennen UUID
bitlocker Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
btrfs Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Crypt-LUKS Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
exFAT Ja Nein Nein Nein Nein Ja Ja Nein Nein Nein
ext2 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
ext3 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
ext4 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
F2FS Ja Nein Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein Nein
FAT16 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
FAT32 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
HFS Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja Nein Nein Nein
HFS+ Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja Ja Nein Nein
JFS Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja
linux-swap Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja
LVM2 PV Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Nein Nein
NILFS2 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja
NTFS Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Reiser4 Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja Ja Nein Nein
ReiserFS Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
UFS Ja Nein Nein Nein Nein Ja Ja Nein Nein Nein
XFS Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja

QtParted[Bearbeiten]

QtParted
Entwickler Vanni Brutto
Aktuelle Version 0.6.0[5]
(10. April 2012)
Betriebssystem GNU/Linux
Kategorie Partitionierungsprogramm
Lizenz GPL (V.2,
Freie Software)
qtparted.sourceforge.net

QtParted, basierend auf der Qt-Bibliothek, ist das KDE-Pendant von GParted.

Die QtParted-Entwickler bieten keine offizielle Direktstart-CD an, allerdings ist QtParted in Knoppix und anderen Direktstart-Linux-Distributionen enthalten. Der Funktionsumfang ist gegenüber GParted stark eingeschränkt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: GParted – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GNU Parted: Supported Filesystems (englisch) – Seitenabschnitt beim GNU-Projekt, Stand: 2. Juni 2010
  2. GParted -- News (englisch) – Projektseite bei SourceForge; Stand: 20. Januar 2014
  3. a b GParted -- About (englisch) – Projektseite bei SourceForge; Stand: 3. August 2011
  4. GParted -- Features (englisch) – Seite bei SourceForge, Stand: 17. Mai 2013
  5. Project News for QTParted (englisch) – Meldung bei SourceForge.net, vom 7. April 2012