Go-Shirakawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Go-Shirakawa Tennō

Go-Shirakawa (jap. 後白河天皇, Go-Shirakawa-tennō; * 18. Oktober 1127 in Kyōto; † 26. April 1192 ebenda)[1] war der 77. Tennō von Japan (23. August 1155–5. September 1158). Sein Eigenname war Masahito (雅仁). Nach seiner Regierungszeit nannte man ihn Go-Shirakawa-in (後白河院) oder Go-Shirakawa Hōō (後白河法皇).

Er war ein Sohn des Toba-tennō und Vater der Tennō Nijō und Takakura. Die Tennō Rokujō, Antoku und Go-Toba waren seine Enkel. Sein Vater Toba begründete die Klosterherrschaft. Nachdem Toba 1156 starb, wurde Go-Shirakawa der wirkliche Herrscher von Japan. Er teilte die Macht mit dem Taira-Klan in der Hōgen-Rebellion. Nachdem er den Thron seinem Sohn Rokujō übergab, blieb er aber der faktische Herrscher. Er führte eine Klosterherrschaft (insei) bis zu seinem Tode 1192.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.britannica.com/EBchecked/topic/541069/Go-Shirakawa
Vorgänger Amt Nachfolger
Konoe Tennō
1155–1158
Nijō