Go-Uda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Go-Uda (jap. 後宇多天皇, Go-Uda-tennō; * 17. Dezember 1267; † 16. Juli 1324) war der 91. Tennō von Japan (6. März 1274–27. November 1287). Er war der Vater des Go-Nijō-tennō und des Go-Daigo-tennō. Sein Eigenname war Yohito (世仁).

Die von ihm abstammende Linie heißt Daikakuji-tō (大覚寺統), dagegen stammt die Linie Jimyōin-tō (持明院統) vom Fushimi-tennō ab.

Im Jahr 1307 ließ er sich ordinieren und lebte als Mönch, zuerst am Tō-ji, dann am Daikaku-ji. In seiner Zeit als Geistlicher widmete er sich vor allem der moralischen und finanziellen Unterstützung der Shingon-shū.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Louis Frédéric: Japan Encyclopedia. Harvard University Press, 2002 (Originaltitel: Japon, dictionnaire et civilisation, übersetzt von Käthe Roth), ISBN 0-674-00770-0, S. 265 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  • Thomas Donald Conlan: From Sovereign to Symbol. An Age of Ritual Determinism in Fourteenth-Century Japan. Oxford University Press, Oxford u. a. 2011, ISBN 978-0-19-977810-2, S. 38.
Vorgänger Amt Nachfolger
Kameyama Tennō
12741287
Fushimi