Go-oo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Go-oo
Go-oo.png
Aktuelle Version 3.2.1
(23. Juli 2010)
Betriebssystem Windows ab 2000 und Linux
Kategorie Office-Paket
Lizenz GNU Lesser General Public License / CDDL
Deutschsprachig ja
www.go-oo.org

Go-oo (Go OpenOffice) war ein auf dem plattformunabhängigen OpenOffice.org basierendes Office-Softwarepaket von Novell.

Ob es sich aber bei Go-oo um eine richtige Abspaltung handelte, ist nicht feststellbar.[1][2] Die Ziele waren, einen besseren Support von Microsoft-Formaten bereitzustellen, deren Excel-VBA-Makros zu unterstützen und eine bessere Interoperabilität. Darüber hinaus wurden ostasiatische Sprachen besser unterstützt.

Go-oo wird seit September 2010 nicht mehr weiterentwickelt, da die Entwickler sich der Document Foundation und ihrem Projekt LibreOffice angeschlossen haben.[3][4]

Auf Go-oo basierend entstand auch das Programmpaket OxygenOffice.

Unterschiede zwischen OpenOffice.org und Go-oo[Bearbeiten]

  • Go-oo arbeitet in manchen Bereichen schneller als OpenOffice.org[5][6] und wird daher gerade auf älteren Systemen mit wenig Arbeitsspeicher empfohlen.
  • Go-oo kann ab der dritten Version XLS-Dateien mit einem Passwort sichern.
  • Go-oo Draw kann SVG-Dateien ohne Erweiterung öffnen.[7]
  • Go-oo ist im Gegensatz zu OpenOffice.org auf die großen Varianten der Icons voreingestellt.
  • Bei Go-oo gibt es nur eine englische Version zum Herunterladen, doch andere Sprachen können nachträglich mit Sprachpaketen des OpenOffice.org-Paketes nachgerüstet werden.[8]
  • Nach der Installation wird im Gegensatz zu OpenOffice.org nicht nach einer optionalen Registrierung gefragt.
  • Ab Version 3 ist eine PDF-Import-Funktion enthalten.
  • Die Go-oo-Version für Windows gleicht der OpenOffice.org-Novell-Edition für Windows. Als Beispiel: Die Go-oo-Version 3.0-19 und die Novell Edition 3.0-22 sind praktisch identisch.[9]

Versionen[Bearbeiten]

Für die verschiedenen Betriebssysteme sind jeweils unterschiedliche Versionen verfügbar. In der Regel erscheinen neue Versionen einige Tage, nachdem OpenOffice.org eine neue Version veröffentlicht.

Windows-Versionen
Version Veröffentlicht
2.3.0-4 (unstable) 8. Oktober 2007
2.4.0-17 30. April 2008
2.4.1-5 10. Juni 2008
3.0-19 22. Oktober 2008
3.0.1-4 4. Februar 2009
3.1-10 2. Juni 2009
3.1.1 16. September 2009
3.2-10 10. Februar 2010
3.2-13 26. Februar 2010
3.2.1-11 23. Juli 2010
Linux-Versionen
Version Veröffentlicht
2.3.0-9221 (unstable) 14. November 2007
2.4.0-9272 (unstable) 20. Februar 2008
2.4.1-9310 26. Juni 2008
3.0.0-9358 21. November 2008
3.0.1-9379 5. Februar 2009
3.1.0-9399 2. Juni 2009
3.1.1 5. September 2009
3.2.0 10. Februar 2010
3.2.0-9483 17. Februar 2010
3.2.1-9505 23. Juli 2010
Mac-Versionen
Version Veröffentlicht
3.1.0 28. Mai, 2009
3.1.1 4. September 2009
3.2.0 11. Februar 2010
3.2.1 4. Juni 2010

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Blog-Eintrag: Stuff Michael Meeks is doing (Is go-oo a fork? License problems…)
  2. Blog-Eintrag: Stuff Michael Meeks is doing
  3. Interview mit Michael Meeks zu LibreOffice und the Document Foundation
  4. Go-oo homepage
  5. The fastest OpenOffice.org edition
  6. Go-oo: A Lighter, Faster OpenOffice, With Extras, Nov. 10, 2008
  7. SVG-Import-Filter
  8. Downloadseite Go-oo
  9. OpenOffice.org Novell Edition für Windows

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]