Go Tell It on the Mountain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Go Tell It on the Mountain (sinngemäß dt.: Geh, ruf es vom Berg) ist ein afroamerikanisches Spiritual. Wegen des Refrains, der im Text auf die Geburt Jesu Bezug nimmt, wird es als Weihnachtslied angesehen.

Herkunft[Bearbeiten]

Die Entstehung des Liedes wird auf die Zeit des Endes der Sezessionskriege 1865 datiert; ursprünglicher Komponist und Textdichter sind unbekannt. Schriftlich erfasst wurde es erstmals vom afroamerikanischen Liedersammler und Chordirigenten John Wesley Work.[1] Work waren lediglich Melodie und Refrain bekannt, die Strophen hingegen variierten. Daher soll er dem Lied zwei Strophen hinzugefügt haben.[1] Bereits in den 1880er Jahren wurde die von Work niedergeschriebene Version von seinem Chor, den Fisk Jubilee Singers öffentlich aufgeführt. 1909 wurde sie erstmals in der von Thomas P. Fenner zusammengestellten Liedersammlung Religious Folk Songs of the Negro as Sung on the Plantations veröffentlicht.[2] Die heute bekannte Fassung des Liedes wurde von Works Sohn John Work III. arrangiert und 1940 in American Negro Songs and Spirituals veröffentlicht.

Interpretationen[Bearbeiten]

Das Lied wurde von zahlreichen Künstlern aufgenommen. Die wohl bekannteste Version stammt von Peter, Paul and Mary, die 1964 unter dem Titel Tell It on the Mountain und leicht verändertem Text Platz 13 in den Billboard Hot 100 und den UK Top 40 erreichte.[3] Eine weitere bekannte Version stammt von Frank Sinatra im Duett mit Bing Crosby, ebenfalls aus dem Jahr 1964. Als Komm, sag es allen weiter! ist das Lied im evangelischen Gesangbuch unter EG 225 zu finden.

Refrain[Bearbeiten]

Englischsprachige Originalfassung

Go, tell it on the mountain,
Over the hills and everywhere.
Go, tell it on the mountain,
That Jesus Christ is born.

Sinngemäße deutsche Übersetzung

Geh, ruf es vom Berg,
Über die Hügel und weit hinaus.
Geh, ruf es vom Berg,
Dass Jesus Christus geboren ist.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Kooler Design Studio (Hrsg.): America's Best Loved Hymns. Collection Three. 12 cross stitch designs. Leisure Arts, Little Rock AR 2009, ISBN 978-1-60140-850-1, S. 10.
  2.  Patrick M. Liebergen (Hrsg.): Singer's Library of Song. A vocal Anthology of Masterworks and Folk Songs from the medieval Era through the Twentieth Century. Alfred Publishing, Van Nuys CA 2005, ISBN 0-7390-3660-2, S. 142.
  3.  Jay Warner: American Singing Groups. A History From 1940s to Today. Hal Leonard, Milwaukee WI 2006, ISBN 0-634-09978-7, S. 431.