God Save the Queen (Sex-Pistols-Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
God Save the Queen
Sex Pistols
Veröffentlichung 1977
Länge 3:20
Genre(s) Punk
Autor(en) Cook/Jones/Matlock/Rotten
Verlag(e) Virgin Records
Album Never Mind the Bollocks, Here’s the Sex Pistols

God Save the Queen ist ein Lied der englischen Punk-Band Sex Pistols, das am 27. Mai 1977 erschien[1]. Es war die zweite von der Band veröffentlichte Single und erschien auf dem Album Never Mind the Bollocks, Here’s the Sex Pistols.

Geschichte des Lieds[Bearbeiten]

Entgegen einigen Gerüchten war es von der Band nicht geplant, God Save the Queen zum silbernen Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. zu veröffentlichen, das Lied − bereits 1976 geschrieben − sollte ursprünglich No Future heißen und sollte schon im März erscheinen. Durch erneute Probleme mit der nach dem Rauswurf bei EMI eingesprungenen Plattenfirma A&M Records verschob sich der Termin jedoch, bis Virgin die Band unter Vertrag nahm.[1]. Das Plattencover wurde von Jamie Reid entworfen und zeigt ein leicht verfremdetes Gesicht von Elizabeth II. über deren Augen der Titel God Save the Queen und über deren Mund der Band-Name geschrieben steht. Es wurde vom Rock-Magazin Q auf Platz 1 der besten Cover gewählt[2]. Nach der Veröffentlichung weigerte sich die BBC, das Lied zu spielen. Weiterhin gab es Gerüchte, dass, obwohl die Band mehr Singles als die damalige Nr. 1 der Charts verkauft habe, trotzdem auf Platz 2 gesetzt worden sei, um die Königin in ihrem Jubiläumsjahr nicht in Verlegenheit zu bringen[3]. Über die Bedeutung des Textes äußerte sich Johnny Rotten, der Sänger der Band:

You don't write 'God Save The Queen' because you hate the English race, you write a song like that because you love them; and you're fed up with them being mistreated…

„Du schreibst ‚God Save the Queen‘ nicht, weil du die englische Rasse hasst, du schreibst ein solches Lied, weil du sie liebst; und es stinkt dir, dass sie misshandelt wird …“

John Lydon: John Lydon Homepage[4]

Die Reaktionen der Öffentlichkeit nach der Veröffentlichung waren zwiespältig: Einerseits wurde die Band angefeindet[4], andererseits wählte zum Beispiel wieder das Q-Magazin die Single auf Platz 3 der „100 Lieder, die die Welt verändert haben“[5]. In der Woche des Thronjubiläums der Königin gab die Band ein Konzert auf einem Boot auf der Themse; sie spielte unter anderem Anarchy in the U.K. und God Save the Queen, bevor das Boot von Polizisten geentert wurde und einige Personen festgenommen wurden[1].

Da A&M Records bereits einige Singles gepresst hatte, bevor sie den Vertrag mit den Sex Pistols auflöste, sind die Pressungen von God Save the Queen von A&M derzeit die wertvollsten Vinyl-Sammlerstücke mit Preisen über 8000 £[6].

Produktion[Bearbeiten]

So wie schon die erste Single Anarchy in the U.K. wurde auch diese in den Wessex Studios produziert. Obwohl Sid Vicious Glen Matlock bereits vor den Aufnahmen ersetzt hatte, wurde der Bass von Steve Jones eingespielt[1]. Die B-Seite der Single ist Did You No Wrong.

Besetzung[Bearbeiten]


Coverversionen[Bearbeiten]

Das Lied wurde von mehreren Bands gecovert, unter anderem:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d God Save the Queen auf sexpistolsoffical.com
  2. Sex Pistols cover tops chart (en) BBC News. 14. März 2001. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  3. Bragg attacks Pistols' royal views (en) BBC News. 27. Mai 2002. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  4. a b Sex Pistols Vinyl Reissue's 2007 (en) 2002. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  5. Q - 100 Songs That Changed The World (en) Q. 2003. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  6. Sean Hamilton: I'll give you £8,000 and that's my vinyl offer (en) The Sun. 26. April 2011. Abgerufen am 28. Mai 2012.