Goito

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Goito
Wappen
Goito (Italien)
Goito
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Mantua (MN)
Koordinaten: 45° 15′ N, 10° 40′ O45.2510.66666666666725Koordinaten: 45° 15′ 0″ N, 10° 40′ 0″ O
Höhe: 25 m s.l.m.
Fläche: 78 km²
Einwohner: 10.444 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 134 Einw./km²
Postleitzahl: 46044
Vorwahl: 0376
ISTAT-Nummer: 020026
Volksbezeichnung: Goitesi
Schutzpatron: Hl. Petrus
Website: Goito

Goito ist eine südlich des Gardasees gelegene italienische Gemeinde mit 10.444 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Region Lombardei.

Während des italienischen Unabhängigkeitskriegs von 1848 war das am Mincio gelegene Goito Schauplatz von Kampfhandlungen. Am 8. April 1848 gewannen die Piemontesen dort ein Gefecht, am 30. Mai 1848 die Schlacht von Goito.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Goito – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.