Gold-Fingerkraut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gold-Fingerkraut
Gold-Fingerkraut (Potentilla aurea)

Gold-Fingerkraut (Potentilla aurea)

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Rosoideae
Gattung: Fingerkräuter (Potentilla)
Art: Gold-Fingerkraut
Wissenschaftlicher Name
Potentilla aurea
L.

Das Gold-Fingerkraut (Potentilla aurea) ist eine Pflanzenart der Gattung Fingerkräuter (Potentilla) in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Blüten des Gold-Fingerkrautes mit deutlichen Saftmalen auf den Kronblättern.

Das Gold-Fingerkraut ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die eine Wuchshöhe von 5 bis 35 Zentimeter erreicht. Der bogig aufsteigende und verzweigte Stängel ist anliegend behaart und reich beblättert. Die lang gestielten Grundblätter sind fünfzählig gefingert. Die Blattoberseite ist glänzend grün, unterseits Nerven. Der Blattrand ist seidig behaart.

Die Blütezeit reicht von Juni bis September. Es werden nur wenige Blüten je Pflanze gebildet. Die goldgelben Blüten weisen ein Durchmesser von 15 bis 20 Millimeter auf. Der Kelch sowie der Außenkelch sind gleich lang. Die verkehrt herzförmigen Kronblätter sind leicht ausgerandet und am Grund befindet sich ein orangefarbener Fleck (Saftmal). Es sind etwa 20 Staubblätter vorhanden.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet umfasst die Alpen sowie die Gebirge Süd- und Mitteleuropas in Höhenlagen zwischen 1300 bis 3200 Meter.

Als Standort werden saure, trockene Böden bevorzugt.

Heilpflanze[Bearbeiten]

Das Gold-Fingerkraut ist eine alte Heilpflanze. Der Tee wird gegen Durchfall verwendet. Es gilt in der Volksmedizin heute noch als sicheres Mittel gegen Zuckerkrankheit, auch krampflösendes Mittel für Magen-Darm-Trakt und bei Muskelkrämpfen. Als Gurgelwasser bei Halsentzündung und Zahnfleischbluten und als Badezusatz für schlecht heilende, infizierte Wunden.

Enthält vor allem Gerbsäure, Glykoside, Tormentol, ätherische Öle, Gummi, Stärke und Harz.

Literatur[Bearbeiten]

Gold-Fingerkraut. In: FloraWeb.de.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gold-Fingerkraut (Potentilla aurea) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien