Gold Flake Open 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gold Flake Open 2000 waren die 5. Ausgabe des Tennis-Hartplatzturniers in Chennai. Das Turnier war als Turnier der International Series Teil der männlichen ATP-Serie. Es fand zusammen mit den AAPT Championships in Adelaide und den Qatar Mobil Open in Doha in der ersten Matchwoche der Saison 2000 vom 3. bis 10. Januar 2000 statt. Austragungsstätte war das Sports Development Authority of Tamil Nadu Tennis Stadium (kurz: SDAT Tennis Stadium). Das Preisgeld betrug jeweils für Einzel- und Doppelturnier 975.000 $. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

Titelverteidiger der Einzelkonkurrenz war Byron Black, der in diesem Jahr an fünf gesetzt in der ersten Runde scheiterte. Stattdessen gewann der an vier gesetzte Franzose Jérôme Golmard den zweiten Titel seiner Karriere. Er bezwang im Finale den Deutschen Markus Hantschk in drei Sätzen.

Im Doppel siegten die Wild Card-Besitzer Julien Boutter und Christophe Rochus, die damit die Nachfolge einheimischen Doppels Mahesh Bhupathi und Leander Paes antraten. Sie durchbrachen damit die drei Jahre andauernde Siegesserie der beiden Inder. Sowohl für Boutter als auch für Rochus war es der erste Doppelerfolg auf der ATP-Tour.

Einzel[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Gold Flake Open 2000/Einzel

Doppel[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Gold Flake Open 2000/Doppel