Golda Meir School

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Golda Meir School, National Historic Landmark

Die Golda Meir School (früherer Name Fourth Street School) ist ein Schulgebäude in Milwaukee, Bundesstaat Wisconsin, Vereinigte Staaten.

Das Gebäude im Stil der Neuromanik wurde vom Architekten Henry C. Koch geplant und 1890 eröffnet. Die Grundschule wurde von 1906 bis 1912 von der späteren israelischen Premierministerin Golda Meir besucht und erhielt ihr zu Ehren 1979 ihren heutigen Namen.

Die Magnet School wurde 1990 als National Historic Landmark in das National Register of Historic Places aufgenommen. Sie ist eine der 42 historischen Stätten (National Historic Landmarks) in Wisconsin.

Weblinks[Bearbeiten]

43.05089-87.915355Koordinaten: 43° 3′ 3″ N, 87° 54′ 55″ W